"Chasing Rainbows"

Originalausgabe: von1997

Autorin: Victoria Lynn

Verlag: Zebra Books, New York

Preis: $ 5,50

Bewertung: 3.5

 
Colorado 1866. Im kleinen Örtchen Stony Gulch sieht die Menge fasziniert zu, wie ein Mitglied der berüchtigten Mundy-Gang gehängt werden soll. Die Schlinge liegt schon um den Hals, als ein Windstoss dem Delinquenten den Hut vom Kopf fegt - es ist eine Frau. Doch der Ast bricht und sie fällt zu Boden, hustend zwar, aber lebend.  Outlaw Annie ist noch einmal dem Tod entronnen.

In der Menge steht auch Jake Moran, ein professioneller Spieler mit  einem ganz besonderen Interesse an der Mundy-Gang: er hält sie für schuldig an einem Mord, der ihm angehängt werden soll. Und so sieht Jake es als eine Chance seine Unschuld zu beweisen, als der Sheriff  einen Freiwilligen sucht um Annie nach Cooperton zu begleiten, wo sie nach eigener Aussage ein neues Leben beginnen will. Denn was ist besser als ein Mitglied der berüchtigten Bande in direkter Nähe zu  haben, um an den Kopf der Gang heran zu kommen? Auf der mehrwöchigen Reise durch Colorado lernt Jake eine ganz andere Seite der berüchtigten Outlaw Annie kennen. Annie ist begierig die Vergangenheit mit der Bande hinter sich zu lassen und sich mit Hilfe eines gewonnenen Hotels ein neues Leben aufzubauen. Doch will Annie das wirklich? Oder ist es nur ein Ablenkungsmanöver?
Nach ihrer eigenen Aussage sah sie zu, wie Pete Mundy und die anderen  Gangmitglieder erschossen wurden. Doch warum taucht dann die Bande zufällig immer dort auf, wo auch Annie und Jake sich gerade befinden?

Besonders vom Hocker gerissen hat mich die Geschichte zwar nicht, aber sie ist allemal ein nettes Lesevergnügen für zwischendurch. Annie und Jake sind sympathische Helden, denen man glaubt, dass sie sich nach einer turbulenten Vergangenheit eine Chance für ein neues Leben erhoffen. Leider gelingt es der Autorin nicht wirklich die Figuren zum Leben zu  erwecken - zu blass bleiben deren Charakterisierungen und zu stark die Betonung des Plots.

Review von Alex, 26.07.2001

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||