"Gefangen im Glück"

Originaltitel: By Posession

Autorin: Madeleine Hunter

Verlag: Heyne (Romane für Sie, Bd. 04/407)

Deutsche Erstveröffentlichung: Februar 2003

Bewertung: 4.5

Als Adddis de Valence von den Kreuzzügen, bei denen er in Gefangenschaft geriet und 6 Jahre lang als Sklave gedient hat, wieder zurück nach England  kommt, muss er feststellen dass ein Stiefbruder die Herrschaft über seine einstigen Besitztümer an sich gerissen hat. Addis ist entschlossen sich alles zurück zu erobern. In dieser gefährlichen Lage trifft er eine Leibeigene seiner verstorbenen Frau wieder. Moira, Claires Schatten! Er begehrt sie und könnte sie auch jederzeit besitzen, da sie laut mittelalterlichem Gesetz sein Eigentum ist. Doch da er viel tiefer für Moira empfindet, möchte er, dass sie sich ihm freiwillig hingibt.

Es ist sehr interessant, wie die beiden Helden sich kennen lernen und immer mehr aneinander gebunden werden. Normalerweise gefallen mir die Frauen gar nicht, die sich gegen ihre eigenen Gefühle wehren und die ganze Handlung unnötig strapazieren, aber Moira kann ich voll und ganz verstehen. Sie sieht keine Zukunft und möchte deshalb diesen dunklen Mann verlassen, der sie egoistisch bei sich behalten möchte. Dieses Buch hat mich sehr gefesselt. Es ist eine schwere und düstere Geschichte und es geht oft in die Vergangenheit, die aber auch erklärt, warum die Helden nicht voneinander lassen können. Ein gutes Buch für die Freunde des düsteren Mittelalters.

Kritik geschrieben von Caro, 26.01.2003

Weitere Romane von Madeleine Hunter:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||