"Gefangen im Glück"

Originaltitel: By Posession

Autorin: Madeleine Hunter

Verlag: Heyne (Romane für Sie, Bd. 04/407)

Deutsche Erstveröffentlichung: Februar 2003

Bewertung: 3.0

Nach acht Jahren in Gefangenschaft kehrt Addis de Valence nach England zurück. Doch seine Heimat hat sich verändert, viele die er kannte sind tot und sein Stiefbruder Simon hat fast Addis gesamten Besitz an sich gerissen. Die einzige, die ihm ein heimatliches Gefühl vermittelt, ist Moira, die Frau, die während seiner Abwesenheit seinen Sohn Brian versorgte. Deshalb behält er sie auch unter seiner Leibeigenschaft, obwohl sie schon längst ihre Freiheit erlangt hat. Obwohl Moira sich schon seit ihrer Kindheit von Addis angezogen fühlt, flieht sie nun vor ihm. Denn sie ist eine stolze Frau und will nicht, dass die Leute im Dorf sie für seine Hure halten. Auf dem Weg wird sie von drei Männern überfallen und in letzter Sekunde von Addis gerettet. Daraufhin beschließt er sie auf seiner Reise, die ihn zu Simon und an den königlichen Hof führen soll, mitzunehmen.

Als er Simon mit der Tatsache konfrontiert, dass er seinen Besitz zurückzufordern gedenkt, will dieser ihn töten lassen, doch im letzten Moment gelingt es Moira Addis zu warnen. Gemeinsam fliehen beide. Auf ihrer weiteren Reise kommen sie sich näher. Dennoch flieht Moira – in London angekommen – erneut vor Addis. Aber schon wenig später wird sie aufgrund eines Missverständnisses als Hure verhaftet. Natürlich ist es erneut Addis der sie aus dieser misslichen Lage befreit. In Addis Londoner Haus leben beide zusammen, während er versucht die Aufmerksamkeit von König Edward zu erlangen. Als ihm dies endlich gelingt, weigert sich der König jedoch, ihm seine Ländereien wieder zu geben. Daraufhin schließt sich Addis einer Gruppierung an, die beabsichtigt den König zu stürzen. Selbstverständlich braucht er auch Verbündete um seine Burg Barrowburgh zurückzuerobern – ein Heiratsvertrag eröffnet ihm die Möglichkeit dazu. Deswegen verlässt Moira ihn erneut, hat sie doch längst erkannt, dass sie Addis liebt aber keine Zukunft an seiner Seite hat. Addis folgt ihr und schenkt ihr die Freiheit. Da Moira weiß, dass sie nie jemanden heiraten wird, beschließt sie wenigstens ein kurzes Glück mit Addis zu genießen. Sie wird seine Geliebte – solange bis er verlobt ist. Außerdem begleitet sie ihn, als er aufbricht um Barrowburgh zurückzuerobern. Kurz vor der Belagerung wird sie aber von Simon gefangengenommen. Als Addis dies erfährt erobert er bei Nacht die Burg im Sturm und rettet Moira erneut. Und obwohl sie sich der Schwierigkeiten aufgrund des Standesunterschiedes bewusst sind, beschließen beide zu heiraten.

Geschrieben von Lexi am 24.03.05

Weitere Romane von Madeleine Hunter:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||