"Devil's Fire"

Englische Originalausgabe: von 2000

Autorin: Melissa MacNeal

Verlag: Black Lace

Bewertung: 4.5

Colorado Springs, 1897: die junge, etwas naive Mary Grace Michaels, die nach dem Tod ihres Vaters ziemlich mittellos dasteht, wendet sich an den Bestattungsunternehmer des Ortes, Hyde Fortune; dieser hatte ihr früher schon eine Stelle angeboten. Nachdem ihre Mutter schon relativ früh verstorben war, wurde Mary Grace von ihrem Vater, einem Geistlichen, von jeder Sünde ferngehalten. Obwohl Mary Grace den attraktiven Hyde Fortune mit einer Klientin in einer peinlichen Situation überrascht, dauert es nicht lange, bis dieser ihr klarmacht, was sie bisher verpasst hat, und Mary Grace sich in ihr erstes sexuelles Abenteuer mit ihm stürzt. Mary Grace hat schnell das Gefühl, sich in Hyde verliebt zu haben, und auch dieser scheint für sie tiefere Gefühle zu hegen.

Mary Grace will sich jedoch nicht gleich festlegen; so akzeptiert sie dankbar das Angebot von Hyde, ihr eine Anstellung in der in den Bergen abseits gelegenen Abtei Heaven's Gate zu verschaffen; Mary Grace hat großes Talent im Entwerfen und Herstellen von Quilts, und Hyde bringt sie für sechs Monate in der Abtei unter, unter der Voraussetzung, dass sie einen Teil des Verdienstes für sich selbst behalten kann. Die Abtei ist ansonsten für die Herstellung von exklusiven Schokoladen und Kuchen berühmt.

Mary Grace, die nun Monate von sexueller Abstinenz erwartet, kaum dass sie gelernt hat, die intimen Freuden mit Hyde zu genießen, wird jedoch völlig überrascht. Father Luc, der dämonisch wirkende Abt von Heaven's Gate, und die strenge Haushälterin Mrs. Goodin bestehen zwar darauf, dass jeder sexuelle Kontakt verboten sei, aber die Mönche und sonstigen Angestellten der Abtei sind nur zu gerne bereit, Mary Grace die verschiedensten Formen der Lust beizubringen. Dabei erfährt Mary Grace so einiges über die seltsamsten Geheimnisse und Riten des Klosters. Mit Sybil, der Köchin des Klosters, verbindet sie bald eine äußerst intime Freundschaft.

Doch dann wird Mary Grace zur Strafe als Zelebrant in den Riten des Vernal Equinox eingesetzt - kann Sybil mit ihrem Ideenreichtum und mit Hilfe ihrer Freunde aus der Küche sie vor einem schlimmen Schicksal retten und sie Hyde zuführen?

Außergewöhnliche, unterhaltsame, aus der Perspektive der Heldin erzählte Geschichte; mit interessanten, vielfältigen Charakteren, ungewöhnlichen erotischen Szenen und überraschenden Wendungen. Sehr zu empfehlen.

Kritik geschrieben von Sabine R., 29.12.2002

|| Zurück zu Erotica || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||