"Seidenpfade"

Originaltitel: Shadow and Silk (1997)

Autorin: Ann Maxwell

Deutsche Erstveröffentlichung: Oktober 1998

Verlag: Goldmann

Preis: 12,00 DM

ISBN: 3-442-35041-7

Bewertung: 4.5

 

Wer Lust auf einen richtig knalligen Action-Thriller hat, der sollte "Seidenpfade" von Ann Maxwell unbedingt lesen. Oder anders ausgedrückt, alle Liebhaber von dem Film "Auf der Jagd nach den grünen Diamanten", werden von diesem Buch nicht enttäuscht werden.

Dr. Danielle Warren ist Archäologin mit dem Spezialgebiete für antike Seidenstoffe aus dem asiatischen Raum. Momentan hält sie sich in Tibet auf, wo sie einige Zeit bei den Hirten in den Bergen gelebt hat, denn das Leben hinter dem Schreibtisch ist ihr zu langweilig geworden. Ein unbekannter Mann hatte ihr den Kauf eines uralten Seidenbanners angeboten, und da Dani dieses Stück Stoff vor dem Verfall retten will, willigt sie ein. Nicht ahnend, was sie damit auslösen tut. Denn dieses mysteriöse Banner wurde aus einem tibetanischen Kloster gestohlen und ist soetwas wie ein Heiligtum.

Bei der Übergabe der Ware wird Danielles Kontaktmann Feng plötzlich erschossen und ihr steht ein ähnliches Schicksal bevor, als plötzlich ein Mann ihr seine Hand reicht. Ohne weiter darüber nachzudenken ergreift Dani ihre letzte Überlebenschance und läßt sich von dem Mann auf das Dach eines Hauses ziehen. Von hier aus sieht sie wie ein Russe sich die Seide aneignet und es schafft vor der chinesischen Polizei zu fliehen.

Shane Crowe arbeitet für eine Privatfirma die sich Risk Limited nennt und die Privatpersonen bei Geiselnahmen und ähnlichem weiterhelfen tut. Diesmal war es seine Aufgabe die Seide dem ursprünglichen Besitzern zurück zu geben, nämlich den Azurmönchen. Aber er hat sich dafür entschieden dieser interessanten jungen Frau das Leben zu retten. Eine abenteuerliche Flucht aus Tibet beginnt für beide.

Als Dani dann endlich wieder in den Vereinigten Staaten ist, glaubt sie, Shane niemals wieder zu sehen. Allerdings ist die Seide immer noch nicht wieder aufgetaucht und Risk Limited braucht unbedingt ihre Fähigkeiten als Wissenschaftlerin. Also erklärt Dani sich bereit, sich an der Lösung des Falles zu beteiligen, schließlich meint sie es war ihr Verschulden, daß die Seide verloren ging.

Katja Pilenkowa, der Kopf des Drogenrings Harmony, braucht dieses Stück Stoff um auch den asiatischen Drogenhandel kontrollieren zu können. Dabei geht sie schon seit Jahren über Leichen, denn Ilja Kasatonin, der Mann der Dani in Tibet töten wollte, ist nicht nur ihr Liebhaber sondern auch ihr persönlicher Auftragskiller.

Dani und Shane steht eine schwierige Aufgabe bevor, wenn sie diesen beiden das Handwerk legen wollen. Wird es ihnen gelingen?

Dieses Buch ist wie alle anderen Ann Maxwell Bücher mehr ein Abenteuer- als ein Liebesroman. Trotzdem habe ich sehr viel Spaß an den Geschichten und kann sie nur weiterempfehlen. Manche Passagen sind aber vielleicht für den ein oder anderen etwas zu brutal geschrieben, darauf wollte ich an dieser Stelle nur nochmals hinweisen.

Kritik geschrieben am 21.09.98 von I. Wehr

Weitere Ann Maxwell Reviews:

  • Flammender Himmel
  • Wie Tau im Wüstensand
  • || Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite || Zurück zur Ann Maxwell Page ||