"Hold onto the NIght"

Amerikanische Originalausgabe von Juni 2000

Autorin: Shauna Michaels

Verlag: Imachin This

Bewertung: 4.0

 

Kathleen hatte in ihrem Leben bisher nur ein Ziel. Sie will ihrem Vater beweisen, daß auch sie als Frau eine ebenso gute Geologin ist wie er selbst. Deshalb begibt sie sich mit einer Handvoll Indios in den Dschungel Südamerikas um nach einer Erdölquelle zu suchen. Doch sind es nicht nur die Gefahren des Dschungels, die ihre Arbeit erschweren, sondern hauptsächlich der Mythos des Jaguarmannes und der Aberglaube der Indios. Als schließlich im Zelt des Indio-Führers der Schädel eines Jaguars gefunden wird, gibt es für die Indios kein Halten mehr. Sie fliehen und lassen Kathleen ganz allein zurück. Viel zu sehr Wissenschaftlerin als daß sie sich von einem Mythos vertreiben läßt, denkt Kathleen nicht daran, das Feld zu räumen. Doch dann setzt unerwartet und viel zu früh die Regenzeit ein und das gesamte Gebiet wird überflutet und Kathleen droht zu ertrinken.

Doch dann wacht sie in einer Höhle auf und sieht sich einem Mann gegenüber, der Tarzan persönlich sein könnte. Was sie jedoch noch nicht weiß ist, daß sie den Jaguarmann höchstpersönlich vor sich hat, der mit allen Mitteln versucht, ihr die Suche nach Erdöl auszureden. Sie weiß auch nicht, daß dieser viel zu gut aussehende Mann, der sich Guerrio nennt, früherer selbst Wissenschaftler war, der während seiner Forschungstätigkeit Krankheitserreger in die Indiostämme eingeschleppt hat, gegen die diese keine Abwehrkräfte hatten und deshalb fast vollständig ausgerottet wurden. Von einem Indio-Schamanen verflucht, muß er solange halb als Mensch und halb als Jaguar leben und die verbliebenen Indio-Stämme beschützen, bis er seine Schuld abgetragen hat.

Kathleen, die von alledem nichts ahnt, wundert sich darüber, wieso dieser Mann nur nachts auftaucht, während sie tagsüber die Gesellschaft eines schwarzen Jaguars genießt. Die sonst so nüchtern denkende Kathleen sieht sich mit einer Reihe von Phänomenen konfrontiert, die sie zuerst nicht glauben kann. Der Jaguar redet auf mentaler Ebene mit ihr, sie und Guerrio können bei jedem Körperkontakt die geheimen Wünsche und Gedanken und die aufkommende Gefühle des anderen lesen und sie spürt seine Präsenz lange bevor sie ihn sieht. Sie verlieben sich ineinander, doch ihre Liebe ist aussichtslos. Denn wenn sie ihrer Leidenschaft nachgeben, droht Kathleen das gleiche Schicksal wie ihm. Und dann taucht ein weiteres Geologenteam im Dschungel auf, angeführt von Kathleens Vater, um die Suche nach dem Erdöl fortzusetzen.

Wertung:
Obwohl die Handlung des Romans ein bißchen zu sehr dem Muster "tapferes Mädchen rettet verwunschenen Prinzen" folgt und alles in allem ziemlich voraussehbar ist, ist es doch eine interessante Geschichte. Ein verfluchter Mann, durch Magie an den Ort seines "Verbrechens" gebunden, muß solange die Indios beschützen, bis er seine Schuld bezahlt hat und nicht nur er, sondern auch die Heldin haben ein paar wichtige Lektionen zu lernen. Und auch dem Leser wird durch diesen Roman eine versteckte Botschaft in Bezug auf unsere Umwelt vermittelt. Dieses Buch ist für all diejenigen als Einstieg gut geeignet, die bisher vor dem paranormalen Genre zurückgeschreckt sind, vielleicht weil ihnen Wölfe und Vampire als Hauptakteure zu suspekt waren. Und da dieses Buch auch nur ca.180 Seiten lang ist und sich relativ gut lesen läßt, ist es auch für die geeignet, die noch nicht so geübt im Lesen von englischsprachigen Romanen sind.

Reviewed am 20.09.00 von Yvonne S.

|| Zurück zu Paranormalen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||