Linda Lael Miller Review Page


|| Sündiger Engel || Ein heller Stern brennt in der Nacht ||
|| Silbernes Mondlicht das dich streichelt || Im Bann der Liebe || Zeit der Liebe - Zeit des Glücks || Wildes Lied der Liebe ||
|| Sieg der Herzen || Wunsch des Herzens || Küsse, die voll Sehnsucht sind || State Secrets || Die Macht der Sehnsucht (Bärbel) ||
|| Denn dein Herz kennt den Weg || Die Macht der Sehnsucht (Ute) ||
|| Dein für alle Ewigkeit || Wie ein Streicheln auf der Haut || Im dunklen Rausch der Nacht ||
 

Linda Lael Miller Reviews Page 2

Sündiger Engel


 Originaltitel: Wanton Angel
 Verlag: Bastei Lübbe
 ISBN: 3-404-18116-6
 Preis: 8,90 DM
 Genre: Historical
 Bewertung: 3.5

Klappentext:
Niemand gönnt der schönen Bonnie, dass ausgerechnet sie die Frau des reichsten Mannes der Stadt wurde. Um so größer war die Genugtuung, als Bonnie nach Jahren in ihre Heimatstadt zurückkehrt :geschieden, allein, ohne einen Pfennig Geld. Und niemand war bereit, ihr zu helfen. Doch von irgendetwas musste Bonnie schließlich leben, und so verdingte sie sich als Tänzerin in einem sehr zweifelhaften Etablissement - bis eines Tages der Mann vor ihr steht, mit dem sie einmal verheiratet war.

Meine Meinung:
Mir gefällt die Geschichte eigentlich ganz gut. Selten, dass man in einem Roman erlebt, dass sich die Hauptdarsteller verheiraten, eigentlich auch glücklich sind bis ein tragisches Unglück passiert, sie sich wieder scheiden lassen und die Geschichte in dem Moment beginnt, wo sie als geschiedene Leute aufeinander treffen. Nur 3.5 Punkte, weil mir die Charaktere zu wenig ausgearbeitet sind, verglichen z.B. mit einigen Hauptdarstellern in den Büchern von Nora Roberts.

Kritik geschrieben von Monika H., 02.09.2003

Zurück zum Anfang der Seite


Ein heller Stern brennt in der Nacht

Originaltitel: For all Eternity
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 3-404-18142-5
Preis: 8,90 DM
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.0

Klappentext:
Einst folgte Maeve Tremayne ihrem Zwillingsbruder in das Reich der Nacht, denn sie konnte es nicht ertragen, für immer von ihm getrennt zu sein. Doch im Gegensatz zu Adam genoss sie stets die unglaublichen Möglichkeiten, die das neue Leben ihr bot. Aber nun ist sie erneut allein, denn Adam hat unglaubliche Gefahren auf sich genommen, um wieder ein Mensch zu werden, sie aber möchte lieber bleiben, was sie ist. Ruhelos und traurig streift Maeve durch die Nacht, bis sie einem Mann begegnet, der ihr kühles Herz erwärmt ...

Dies ist nun die Geschichte von Maeve der Zwillingsschwester von Aiden. Nicht nur das sie unter den Verlust ihres Bruder leidet, nein, sie muss sich auch noch mit den jüngsten Gericht befassen. Lisette, die Aiden in einen Vampir verwandelt hat, ohne das er es selbst wollte, verwandelt nun unschuldige Menschen in wahre Monster. Dies sieht sich der Himmel nicht lange mit an und beschließt alle Vampire, Dämonen und andere Fabelwesen zu vernichten. Maeve soll die neue Königin der Vampire sein und hat die Aufgabe Lisette noch rechtzeitig zu vernichten. Keine leichte Aufgabe, besonders wenn man sich in einen Sterblichen verliebt und diesen beschützen möchte, was diesem aber gar nicht gefällt und sich auch der Vampir Valerien mehr als nur ein bisschen einmischt.

Ein schönes Buch, was nicht nur eine Liebesgeschichte erzählt sondern zudem auch noch spannend ist. Ein guter zweiter Teil dieser Vampirreihe. Auch hier hat mir das Lesen viel Spaß gemacht und ich hatte es ziemlich schnell durchgelesen. Hier wir man noch mit viel Informationen über die Vampire versorgt und daher kann ich das Buch nur denjenigen empfehlen, die sich ganz auf solch ein Gebiet einlassen wollen. Auch in diesem Buch wächst einem der Vampir Valerien immer mehr ans Herz. Ein faszinierenden Mann, Verzeihung Vampir! Viel Spaß beim Lesen!

Reviewed von Maren W., 08.08.03
 

Zurück zum Anfang der Seite

"Silbernes Mondlicht das dich streichelt"


Originaltitel: Forever and the night
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 3-404-18127-1
Preis: 8,90 DM
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.0

Klappentext:
Mit diesem Roman habe ich einen ganz anderen Liebesroman geschrieben: Es ist die Geschichte einer modernen jungen Frau, die sich in einen seltsamen, faszinierenden Mann verliebt ohne zu ahnen, das Aiden Tremayne ein Wesen der Nacht ist, gezwungen zu diesem schrecklichen Leben durch die Bosheit einer anderen Frau, verzweifelt auf der Suche nach Erlösung, die er nur durch wahre, reine, Liebe finden kann. In "Silbernes Mondlicht das dich streichelt" habe ich der Faszination nachgegeben, die solch dunkle und mysteriöse Geschichten schon immer auf mich ausgeübt haben, und bin dennoch so glaube ich dem treu geblieben, was ich am besten kann und am liebsten tue: ein sinnliche, romantische Liebesgeschichte zu schreiben.

Ich hoffe, Sie haben beim Lesen ebensoviel Spaß, wie ich beim Schreiben hatte!
Ihre Linda Lael Miller

Die Geschichte hat mir ganz gut gefallen. Ich finde, sie ist besonders gut geeignet, wenn man sich neu an das Thema Vampire und Liebesgeschichte heran wagt. Man wird sozusagen auf sanfte Weise an dieses Konstellation herangeführt, ohne gleich mit zu vielen neuen Begebenheiten konfrontiert zu werden. Mit dem Ende sind bestimmt einige nicht ganz einverstanden, aber keine Sorge ein Happy End ist es trotz allem. Eine Warnung muss ich noch geben. Wenn man erst einmal mit diesem Buch begonnen hat, will man unbedingt die anderen auch noch haben. Dies liegt vor allem an einem Vampir mit Namen Valerien. Dieser hat es glaube ich fast jeder Leserin angetan. In den ersten beiden Büchern nur eine Randfigur, die sich aber nicht an den Rand drängen lässt. Erst im dritten Buch schlägt seine wahre Stunde. Mir hat das Lesen dieses Buches viel Spaß gemacht und ich kann es nur weiter empfehlen.

Reviewed von Maren W., 08.08.03
 

Zurück zum Anfang der Seite

"Im Bann der Liebe"

Verlag: Bastei Lübbe Verlag, im September 2002
Originaltitel: Courting Susannah (2000)
ISBN: 3-404-18637-0
Preis: 6,90 EUR
Bewertung: 4.0

Als Susannah McKittericks beste Freundin Julia bei der Geburt ihrer Tochter stirbt, reist sie umgehend nach Seattle, um sich um das Baby und den Vater zu kümmern. Sie hat allerdings nicht gerade freundliche Gefühle für Aubrey Fairgrieves, weil sie aus Julias Briefen weiß, dass die Ehe ziemlich unglücklich war. Susannah gibt Aubrey die Schuld daran.

In Seattle scheint sich diese Meinung auch erst zu bestätigen; hat Aubrey dem inzwischen vier Monate alten Mädchen noch immer keinen Namen gegeben. Doch als Susannah Aubrey mit der Zeit besser kennen und verstehen lernt, begreift sie, dass sie ihre Freundin scheinbar doch nicht so gut gekannt hat. Sie verliebt sich in Aubrey.

Um ihren Ruf zu retten, heiratet sie Aubrey schließlich. Die beiden entdecken ihre starken Gefühle zueinander, als sie einen Mörder suchen, die Auswirkungen eines brutalen Überfalls überstehen und überhaupt verschiedene Gefahren aus Vergangenheit und Gegenwart überwinden müssen.

Ich finde, dieses Buch gehört neben den paranormalen Stories zu den besten der Autorin. Die Charaktere sind glaubwürdig. Die verschiedenen Handlungszweige gut ausgeführt. Mir ging nur der Einzug zu Beginn und die Auflösung zum Schluss einwenig zu schnell.

Geschrieben von Karin M. am 22.08.2002
 

Zurück zum Anfang der Seite

"Zeit der Liebe - Zeit des Glücks"
 
Verlag: Bastei Lübbe Verlag, Juli 2002
ISBN: 3-404-18633-8
Preis: 6,90 €
Bewertung: 4.0

Skye (The Women of Primrose Creek:Skye/2000)
Nachdem Christy Mc QuarryJ ake Vigil vor dem Altar stehen gelassen hat, hat er allen Frauen abgeschworen - insbesondere den McQuarrys. Jetzt aber braucht er das Holz der Bäume auf Skye McQuarrys Land, damit er seine Firma erhalten kann. Skye ist schon seit Jahren in Jake verliebt, ihr Land (mit ALLEN Bäumen) liebt sie aber mehr - und lehnt ab. Beide haben es zudem auf einen wilden Hengst abgesehen, den Jake schließlich einfangen kann.

Jake schlägt ihr schließlich folgende Wette vor: Beide treten in einem Pferderennen gegeneinander an, Skye auf dem Hengst. Wenn sie gewinnt, überlässt Jake ihr das Tier. Verliert sie aber, wird sie Jake heiraten. Skye stimmt zu. Noch bevor das Rennen beginnt, wird die Situation noch komplizierter. Ein kleiner Junge taucht auf, der sich als Jakes Sohn entpuppt, von dessen Existenz er überhaupt keine Ahnung hatte.

Megan (The Women of Primrose Creek: Megan/2000)
Zwei Jahre, nachdem Megan Primrose Creek urplötzlich verlassen hatte, kehrt sie wieder zurück. Enttäuscht von der vermeintlichen Liebe ihres Lebens, der es aber nur auf den Verkaufserlös ihres Landes abgesehen hat und nach einer wenig erfolgreichen Schauspielkarriere kehrt sie in den Schoß der Familie zurück. Nur um festzustellen, dass sie eigentlich kein eigenes Heim mehr hat. Bridget, Christy und Skye haben inzwischen alle ihre eigenen Familien und Megans eigenes Land ist verkauft.

Verkauft an Webb Stratton, dem Mann, dem sie als erstes bei ihrer Rückkehr über den Weg läuft, und der auf ihrem Land eine Ranch aufgebaut hat. Webb bietet ihr die Stelle einer Haushälterin an. Megan nimmt an. Löst dies doch scheinbar die Probleme von beiden. Megan kommt zur Ruhe und bemerkt, was sie durch ihr Weglaufen verloren hat, sowie was wirklich wichtig ist: ein Heim, Liebe, Familie und Kinder. Und dies scheint in ihrem Leben auch nicht mehr so weit entfernt zu sein.

Ein schöner Abschluss der Primrose Serie. Erneut wird man in die Weiten des Westens getragen. Man erfährt zum Schluss die wahre Herkunft der vier Frauen. Wer nicht so gerne über die 'Werte' des Lebens (wie im Text genannt) lesen möchte, der sollte lieber die Finger von der Serie lassen.

Geschrieben von Karin M. am 27.07.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Wildes Lied der Liebe"

Verlag: Bastei Lübbe Verlag, April 2002
ISBN: 3-404-18297-9
Preis: 6,90 €
Bewertung: 3.5

Bridget (Original: The Women of Primrose Creek: Bridget/2000)

Früher war sie eine Südstaatenschönheit, jetzt ist sie eine Witwe des Bürgerkrieges. Bridget McQuarry, die für ihren kleinen Sohn Noah und ihre jüngere Schwester Skye sorgen muss, kommt nach Primrose Creek, wo sie zusammen mit ihrer Schwester und den beiden Cousinen Land von ihrem Großvater geerbt hat. Die Familienfarm in Virginia hat sie verloren, da sie die hohen Wiederaufbausteuern nicht bezahlen konnte.

Unverhofft taucht Trace Qualtragh auf, der mit der Familie schon seit Kindertagen befreundet ist. Er hat seinem Freund Mitch, Bridgets Ehemann, versprochen, sich um die Familie zu kümmern. Und so kündigt er an, dass er und Bridget verheiratet sein werden bevor das Jahr um sein wird. Bridget reagiert wütend und vergisst dabei ganz, dass sie schon früher eine Anziehungskraft verspürt hat, die nicht nur mit Freundschaft zu erklären ist...

Christy (Original: The Women of Primrose Creek: Christy/2000)

Christy McQuarry und ihre jüngere Schwester Megan haben die Kriegsjahre getrennt von der Familie in England verbracht. Doch nach dem Tod der Mutter kehren sie nach Amerika zurück - nur um herauszufinden, dass die gesamte Familie nicht mehr in Viginia lebt, der Großvater verstorben ist. Also machen sie sich auf den Weg nach Primrose Creek. Dort treffen sie dann auf ihre beiden Cousinen. Um nicht von ihnen abhängig zu sein, richten sie sich in einer heruntergekommenen Indianerhütte ein.

Christy ist entschlossen, niemals arm zu bleiben und plant deshalb, den reichsten Mann im Ort zuheiraten. Sie will ihrer Schwester eine gute Schulbildung ermöglichen und ein "perfektes" Leben führen. Das einzige Problem dabei ist Zachery Shaw - der Marshall des Ortes. Der sie und ihre Schwester bereits auf dem Weg nach Primrose Creek begleitet hat. Und der in ihr ganz außergewöhnliche Gefühle auslöst...

Bei den Romanen von Linda Lael Miller scheint man jetzt gerne Doppelbände aufzulegen. Das ist bei zwei Romanen mit gesamt 285 Seiten kein Wunder. Hier findet man erneut ein Buch, dass man am besten an einem gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa lesen sollte - und sich damit in den amerikanischen Westen entführen lässt.

Geschrieben von Karin M. am 24.03.2002
 

Zurück zum Anfang der Seite


"Sieg der Herzen"

VerlagBastei Lübbe Verlag, November 2001
Originaltitel: A Springwater Christmas (1999)
ISBN: 3-404-18286-3
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 4.0

Tennessee 1863: Die beiden17-jährigen Zwillingssöhne von June und Jacob McCaffrey melden sich freiwillig bei der Armee. Will, der eigentlich gar nicht möchte, sich aber für seinen Bruder Wes verantwortlich fühlt. Beide kehren nicht zurück....

Fast zwanzig Jahre später in Springwater: June und Jacob führen jetzt schon seit einigen Jahren die Poststation und haben so schon die Ankunft vieler Menschen erlebt, die hier ihr Glück gefunden haben.

Ein Neuankömmling ist die 32-jährige Olivia Darling, die nach dem Tod ihrer Tante den Osten verlassen hat. Hier in Springwater hat sie eine Pension eröffnet. Doch in der Gemeinschaft bleibt sie eher eine Außenseiterin. Nicht, weil man sie nicht aufnehmen würde. Dies wird immer wieder versucht. Olivia fühlt sich bei der fröhlichen Gemeinde fehl am Platze, obwohl sie sich insgeheim wünscht, dazuzugehören.

Eines Tages klopft es an ihrer Tür: Ein Pensionsgast! Jack McLaughlin ist nach Springwater gekommen, um sich seiner Vergangenheit zu stellen. Doch bis er dazu fähig ist, hält er sich sehr zurück. Olivia, die spürt, dass Jack ein Geheimnis umgibt, fühlt sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen.

Das Versteckspiel von Jack kommt den Menschen im Ort seltsam vor. Regelrecht neugierig wollen alle Olivias Pensionsgast kennen lernen. Und denen, die ihn schon gesehen haben, kommt er sehr bekannt vor...

Ein Superroman, der auch teilweise richtig zu Herzen geht. LLM schreibt den Roman nach "einfachem Strickmuster" aber trotzdem sehr schön. Nur am Schluss fand ich die Frage Wes/Will ein bisschen durcheinander.

Review von Karin M., 28.10.2001

Zurück zum Anfang der Seite


"Wunsch des Herzens"
 
Originaltitel: One Wish (erschienen 2000)
Verlag: Bastei Verlag, September 2001
ISBN: 3-404-18283-9
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 4.0

Charity Barnham, die Tochte reines reichen und mächtigen Ranchers, ist erst acht Jahre alt, als sie in Gedanken und auf der Suche nach einem verzauberten Frosch in einen reißenden Fluss steigt. Gerade noch kann sie von Luke vor dem Ertrinken gerettet werden. Luke Shardlow ist elf und der Sohn eines bekannten Trinkers und Taugenichts. Charity gewährt ihm zur Belohnung die Erfüllung eines Wunsches.

Fünfzehn Jahre später,1889, taucht Luke wieder in Jubilee auf. Erneut begegnen sich die beiden am Fluss und freunden sich miteinander an. Von anderen wird das gar nicht gerne gesehen, da der Name Shardlow immer noch bekannt ist und mit dem Säufer, der seinen eigene Frau getötet hat (Lukes Mutter) in Verbindung gebracht wird. Luke ist damals nach dem Vollzug der Todesstrafes eines Vaters aus dem Ort verschwunden.

Charity fühlt sich immer mehr zu Luke hingezogen, obwohl sie doch mit dem Erben der Nachbarranch verlobt ist. Da die Verlobung aber von ihrem Vater beschlossen wurde, sie nie so recht damit einverstanden war, beginnt sie sich nun gegen ihren Vater aufzulehnen. Schließlich hat sie in der Gegenwart von Luke ganz andere Gefühle kennen gelernt.

Da Vater wie Tochter ziemlich stur sind, geht Charity so weit und zieht zu Hause aus und in eine kirchliche Mission ein, in der sie vorher schon immer die Waisenkinder unterrichtet hat. Dort bekommt sie dann auch die Mitteilung, dass ihr Vater einen Schlaganfall erlitten hat....

Ein nettes Buch für einen gemütlichen Leseabend.

Review von Karin M., 20.08.2001
 

Zurück zum Anfang der Seite



"Küsse, die voll Sehnsucht sind"

Originaltitel: Miranda/Jessica (erschienen 1999)
Verlag: Bastei Lübbe Verlag, Mai 2001
ISBN: 3-404-18274-X
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 3.5

Die beiden Kurzgeschichten (120 bzw. 130 Seiten) handeln von Miranda bzw. Jessica in Springwater.

Miranda - Herbst 1875

Miranda, die kürzlich in Springwater ein uneheliches Kind zur Welt gebracht hat, wird von dem Witwer Landry Kildare um ihre Hand gebeten - allerdings nur aus praktischen Gründen, da er selbst zwei Kinder hat sowie seine Farm versorgen muss. Das war zwar nicht gerade romantisch, doch Miranda stimmt zu. Sie hegt zu diesem Mann bereits tiefe Gefühle. Und sie hofft, dass Landry mitd er Zeit ebenfalls Gefühle entwickeln würde.

Auf der Farm wird sie auch von seinen Söhnen freundlich begrüsst. Und Landry lässt ihr sogar Zeit, sich einzugewöhnen. Doch ein paar Probleme warten noch....

Jessica - Winter 1880

Jessica Barnes kam nach Springwater, um bei ihrem Bruder und der Schwägerin zu leben, die dort eine Zeitung hatten. Doch bei ihren Ankunft erfährt sie, dass ihre Schwägerin bei der Geburt von Zwillingen ums Leben kam und kurz darauf der Bruder durch ein Fieber starb. So steht sie ganz alleine da mit den beiden Babys und einer Zeitung.

Als erster Besucher erscheint Gage Calloway. Er bietet ihr an, die Zeitung zu kaufen. Doch dies weis tsie empört zurück. Da sie in einem Brief ihres Bruders erfahren hatte, dass Gage ihrem Bruder feindlich gesinnt sein sollte, ist sie ihm gegenüber sehr mißtrauisch. Doch das hält Gage nicht davon ab, Jessica weiter bei der Eingewöhnung zu helfen. Ausserdem hat er bisher noch gar nicht erwähnt, dass die Zeitung eigentlich schon ihm gehört, da er einen Schuldschein ihres Bruders besitzt...

Das sind zwei nette Geschichten, die man am Abend als Bettlektüre lesen kann. Leider viel zu kurz und daher auch viel zu schnell vorbei.

Review von Karin M., 22.04.2001

Zurück zum Anfang der Seite


"State Secrets"

Amerikanisches Audiobook: abridged (gekürzt)
Verlag: Silhouette Romance Audio (Brilliance Corporation)
Preis: $ 7,99
Bewertung: 4.0
Genre: Contemporary

David Goddard arbeitet beim Geheimdienst und sein neuester Auftrag ist, ein paar entfernte Verwandte des zukünftigen Präsidenten zu überprüfen. Dabei handelt es sich um Holly Llewellyn, ihr Bruder scheint ein Verbrechen begangen zu haben und ist nun ein Flüchtling. Was liegt näher als an die betreffende Person ranzukommen als über ihre Arbeit? Also trägt sich David für den Kochkurs ein, den Holly leitet.

Bereits seit Jahren ist Holly für ihren Neffen eher Mutter als Tante. Als sie den gutaussehenden David in ihrer Kochgruppe entdeckt, ist sie misstrauisch. Zuviel ist in den letzten Jahren passiert und sie möchte ihre entfernte Verwandtschaft mit dem zukünftigem Präsidenten nicht öffentlich machen.

David hat es schwer, das Vertrauen von Holly zu erringen. Aber ist er es auch wert? Was kommt für ihn zuerst, sein Job oder die Liebe?

Ein unterhaltsames Audiobook, die Kürzungen, welche man für diese Version vorgenommen hat, fallen fast gar nicht auf. Linda Lael Miller schreibt kurzweilige Liebesromane und ist für ein "Zwischendurch"-Buch, immer eine gute Wahl.

Kritik geschrieben am 25.11.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Die Macht der Sehnsucht"

Deutsche Erstveröffentlichung: 1998
Originaltitel: My Outlaw
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 4.5
Genre: Zeitreise

Keighly verbringt einen großen Teil ihrer Kindheit im Haus ihrer Großmutter. In einem Spiegel im ungenutzten Ballsaal diese Hauses entdeckt sie als Siebenjährige das Bild eines Jungen, welcher sie auch zu sehen scheint. Im Laufe der Jahre finden wiederholt solche Begegnungen statt, während derer die beiden Kinder sich näher kennenlernen.So erfährt Keighly, das der Junge Darby heißt. Doch Keighlys Besuche bei ihrer Großmutter werden seltener, sie wird erwachsen und führt ihr eigenes Leben. Sie vergißt den Spiegel und den Jungen.

Als sie zwanzig Jahre später zurückkehrt, ist ihre Großmutter tot, und Keighly hat das alte Haus geerbt. Jetzt schaut sie aus dem  Spiegel ein arroganter und unverschämt gutaussehender  Cowboy an. Keighly fühlt sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen, obwohl sie doch bereits verlobt ist. Keighly findet heraus, daß Darby sich im Jahr 1887 befindet. Am nächsten Tag sucht sie die Bibliothek auf um näheres über Darby zu erfahren und wird an Francine Kavanaugh verwiesen. Auf deren Dachboden befinden sich Beweise, daß sie in Darby´s Zeit begeben haben mußte und das sie verheiratet waren. Darby scheint jedoch nach kurzer Zeit ermordet worden zu sein. Keighly löst ihre Verlobung und eines Nachts gelingt es ihr, durch den Spiegel zu Darby zu reisen. Ihr Aufenthalt ist jedoch nur von kurzer Dauer, da sie bereits am nächsten Tag ohne es zu wollen, wieder in der Gegenwart ist.

Die nächste Zeitreise gelingt ihr durch den Besuch des ehemaligen Elternhauses von Darby. Endlich können sie heiraten und Keighly versucht alles, den vorzeitigen Tod ihres Mannes zu verhindern.

Linda Lael Miller hat mit diesem Roman wieder einmal eine wunderschöne Zeitreisegeschichte geschaffen. Die beiden Hauptfiguren sind sich ihrer Liebe von Anfang an sicher und haben bis zum Happy End einiges durchzustehen.

Reviewed von Bärbel R. am 24.01.00

Zurück zum Anfang der Seite


"Denn dein Herz kennt den Weg"

Originaltitel: Together
Deutsche Erstveröffentlichung: 1998
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
ISBN: 3-404-18176-X
Bewertung: 3.5
Genre: Anthology

Und liebe Dich für alle Zeit (In all Seasons):
Christian Lithwell war vor zwei Jahren als Galeerensklave verkauft worden. All die Jahre hat er geglaubt an seinem Unglück wäre seine damalige Verlobte Melissande Bradgate verantwortlich gewesen. Jetzt findet Melissande ihren totgeglaubten Verlobten plötzlich verletzt vor dem Tor des Klosters, in dem sie Nonne werden wollte.

Zuerst begegnet Christan ihr mit Haß und es dauert eine Weile bis sie klären können, wer wirklich für seine Verschleppung verantwortlich war, aber er will Melissande nicht glauben. Schließlich sind ihr Vater und ihre Stiefmutter sowie Christians Bruder tot und man kann niemanden mehr zur Verantwortung ziehen. Als Melissande es sich dann zur Aufgabe macht die Sklaven auf dem Schiffen ihrer Firma zu befreien, schließt Christian sich ihr an.

Zusammen reisen sie nach London um vergangenes Unrecht wieder gut zu machen. Aber geht das so einfach wie sie es sich vorstellen?

Schnee am Weihnachtsabend (The Scent of Snow):
Rebecca hat sich und ihren jüngeren Halbschwestern in Cornucopia ein neues Leben aufgebaut, was nicht gerade einfach war. Nur leider basiert ihre neue Existenz auf Lügen. Und wie unsicher diese sind, erkennt sie als Lucas Kiley auf der Farm auftaucht und eine Erklärung verlangt, warum Rebecca behauptet seine Ehefrau zu sein und warum sie auf seiner Farm lebt.

Rebecca mußte nach dem Tod ihres Vaters auf die beiden Zwillinge aufpassen. Man hatte ihr gesagt das Lucas bei einem Unfall in der Fabrik, in der beide zu diesem Zeitpunkt arbeiteten, gestorben war. Also nahm sie die Besitzurkunde seiner Farm an sich und gab sich als seine Frau aus, um ihren Schwestern eine sorgenfreie Zukunft zu bieten.

Lucas scheint dem Gedanken plötzlich eine Frau zu haben gar nicht so sehr abgeneigt, aber was wird er von ihr denken, wenn er erfährt wie sie das Geld für die Reise nach Cornucopia aufgetrieben hat?

Jene andere Katherine (The Other Katherine):
Katherine Hollis liegt nach einem schweren Verkehrsunfall im Koma. Ein letztes Mal wacht sie auf und bedauert ihrem Bruder nicht Lebewohl sagen zu können, als sie fühlt wie ihr Ende naht. Aber da entschließt sie sich zum Leben und bittet darum nicht sterben zu müssen. Ihr Wunsch wird erfüllt, nur als sie die Augen aufschlägt liegt sie in einem völlig fremden Bett und bringt gerade ein Baby zur Welt.

Katherine ist fast 100 Jahre in die Vergangenheit gereist. Hier muß sie sich mit einem wütenden Ehemann auseinander setzen, der ihr Untreue vorwirft und Zweifel daran hat, ob der Sohn dem sie gerade das Leben geschenkt hat auch wirklich von ihm ist. Als Ehefrau von Dr. Gavin Winslow versucht sie die Liebe ihres Mannes zu erringen und vergangenes Unrecht wieder gut zu machen. Aber wird sie für immer in dieser Zeit bleiben? Und wie werden die Leute reagieren wenn sie herausfinden wo sie hergekommen ist?

Denn dein Herz kennt den Weg (Store-bought Woman):
Weil ihr Bräutigam am Hochzeitstag mit ihrer jüngeren Schwester durchgebrannt ist, hat sich Bess Campbell entschlossen, einen wildfremden Mann zu heiraten. Aber nicht John Tate taucht auf um sie abzuholen sondern sein Bruder Will. John ist kurzerhand dem Goldrausch verfallen und hat es seinem Bruder überlassen, für seine "Mail-Order" Braut zu sorgen.

Zuerst will Bess nichts von Will wissen, aber da ihr nichts anderes übrig bleibt als zusammen mit ihm auf seine Farm zu fahren, sorgt sie dort für den Haushalt. Will möchte das der Wanderpriester, der normalerweise alle 2 Wochen bei ihm vorbeischaut, sie trauen tut. Bess meint nicht für das Leben in der Wildnis geschaffen zu sein, aber sie kann sich erstaunlich schnell anpassen. Und Will ist es leid allein zu sein. Ob Bess noch rechtzeitig die richtige Entscheidung fällt?

Vier lesenswerte Geschichten von denen mir aber nur die letzten beiden wirklich gut Gefallen haben.

Kritik geschrieben am 22.12.98 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Die Macht der Sehnsucht"

Deutsche Erstveröffentlichung: 1998
Verlag: Bastei Lübbe
Bewertung: 3.0
Genre: Zeitreise

Schon seit ihrem 7. Geburtstag sieht Keighly Barrow regelmäßig im Spiegel ihrer Großmutter das Bild von Darby Felder, einem Jungen aus dem 19. Jahrhundert. Viele Jahre später erbt sie das Haus mit dem Spiegel und beschließt gegen den Willen ihres Verlobten, für einige Zeit das hektische Leben in Kalifornien mit dem ruhigen Landleben Nevadas zu vertauschen. Noch immer übt der Spiegel eine große Faszination auf Keighly aus und tatsächlich sieht sie Darby wieder. Ihre Neugier ist geweckt und sie stellt Nachforschungen über Darbys Leben im 19. Jahrhundert an. Zu ihrem Entsetzen muss sie feststellen, daß er eines gewaltsamen Todes sterben wird. Als ihre Sehnsucht nach dem Mann aus der Vergangenheit immer stärker wird, geschieht das Unvorstellbare: Keighley gelangt zu Darby.

Auch er hat das Mädchen aus der Zukunft, die nur er im Spiegel im Saloon seiner Mutter sehen konnte, nie ganz aus seinen Gedanken verdrängen können. Als sie jetzt vor ihm steht, erkennt er, dass sie die Frau seines Lebens ist. Aber noch bedrohen viele Unsicherheiten ihr gemeinsames Glück: Wie lange kann Keighly bleiben und was wird mit Darby bei der Schießerei im Saloon geschehen?

Der durchschnittliche Roman der amerikanischen Autorin bringt den bekannten Zeitreise-Roman-Stoff mit nur wenig Überraschungen. Zwar sind Held und Heldin durchweg sympathisch, aber für eine bessere Bewertung fehlen einfach ein paar Erklärungen. Fairerweise muß ich hier aber noch anmerken, daß ich grundsätzlich Zeitreise-Liebesromanen skeptisch gegenüberstehe - bisher hat mir noch keiner wirklich gefallen. Echten Fans dieses Genres mag "Die Macht der Sehnsucht" daher durchaus gut gefallen - wenigstens bleibt einem der "finde die verlorene Liebe als wiedergeborene Seele in deinem heutigen Leben"-Quatsch erspart.

Reviewed von Ute-Christine Geiler am 13.09.98, Herausgeberin von: Das Bücherregal

Zurück zum Anfang der Seite


"Dein für alle Ewigkeit"

Originaltitel: Knights (1996)
Deutsche Erstveröffentlichung: Juli 1997
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
ISBN: 3-404-18168-9
Bewertung: 3.5
Genre: Zeitreise

Dane St. Gregory, der fünfte Baron von Kenbrock kehrt vom Feldzug zurück und er bringt seine Braut mit nach Hause. Aber was wird seine Frau dazu sagen? Er ist nämlich mit Gloriana verheiratet, einer Frau die er nicht kennt, weil er 10 Jahre lang nicht in seiner Heimat war. Sie wurden bereits als Kinder vermählt.

Gloriana ist geschockt. Sie hat all die Jahre auf die Rueckkehr ihres Mannes gewartet und jetzt will er sie in ein Kloster abschieben und die Ehe annullieren lassen, weil er sich einbildet eine andere Frau zu lieben.

Gloriana wurde eigentlich im 20. Jahrhundert geboren. Als fünfjaehriges Mädchen durchschritt sie ein Zeittor und landete so, auf ihren Wunsch hin, im 13. Jahrhundert. Hier wurde sie adoptiert und lebte ein völlig neues Leben.

Als Dane endlich erkennt wie wundervoll seine Frau ist (plötzlich ist keine Rede mehr von einer Annullierung der Ehe), wird Gloriana in ihre eigene Zeit zurückversetzt. Lyn, ein Arzt findet sie und hilft ihr sich zurechtzufinden. Aber ihre Gedanken gelten ihrem Mann. Wie kann sie zu ihm zurückkehren?

Die ganzen Schwierigkeiten die die Heldin überwinden muß und ihre Reisen durch die Zeit erscheinen etwas unglaubwürdig. Alles passiert viel zu schnell. Eigentlich beschreibt auch diese Zeitreisegeschichte nur den altbewährten Grundsatz: Liebe ist stärker als eine jahrhundertelange Trennung und auch hier wird wieder am Ende die Liebe über die Zeit siegen.

Kritik geschrieben am 20.07.97 von I. Wehr

Zurück zum Anfang der Seite


"Wie ein Streicheln auf der Haut"

Originaltitel: Tonight and Always, 1996
Deutsche Erstveröffentlichung: 1998
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
ISBN: 3-404-18173-5
Bewertung: 4.0
Genre: Paranormal
 

Der deutsche Titel sagt mal wieder absolut nichts über den Inhalt dieses Buches aus. Diese Geschichte ist der vierte Teil der Vampirromane von L. L. Miller.

Kristina Holbrook sieht aus wie ein Mensch, lebt wie ein Mensch und ist doch ein ganz besonderes Wesen. Ihre Mutter ist die Königin der Vampire und ihr Vater war zur Zeit ihrer Zeugung noch ein Sterblicher. Daher ist sie mit magischen Kräften ausgestattet, braucht sich aber nicht wie ein Vampir zu ernähren. Alles was sie sich wünscht ist endlich sterblich zu sein.

Eines Tages lernt sie Max Kilcarragh kennen, einen Witwer mit zwei kleinen Toechtern. Die jüngste ist sofort davon überzeugt das Kristina eine Hexe ist, schließlich sieht sie in ihrem Halloween-Kostüm auch so aus. Und Max ist von ihr absolut verzaubert. Seit dem tragischen Tod seiner Frau hat ihn kein weibliches Wesen mehr so fasziniert.

Kristina weiß das sie Max einer Gefahr aussetzt wenn sie sich weiter mit ihm trifft, aber sie kann ihre Gefühle nicht kontrollieren. Und daher beginnen die beiden eine Affäre. Aber da tauchen auch schon die Probleme auf. Kristinas Verwandtschaft und auch der Hexer Dathan versuchen ihr immer wieder klar zu machen, daß sie sich nicht mit einem Sterblichen einlassen soll.

Erst als das Leben von Max Kindern bedroht ist und Kristina erkennen muß das ihre Magie nun doch nicht mehr das ist was sie mal wahr, sucht sie verzweifelt nach einem Ausweg. Soll es etwa kein Glück fuer diese beiden Menschen geben?

Eine vergnügliche Vampirgeschichte die man mit einem Augenzwinkern lesen sollte. Teil 1 der Reihe heißt: "Silbernes Mondlicht das dich streichelt", Teil 2: "Ein heller Stern brennt in der Nacht" und Teil 3: "Im dunklen Rausch der Nacht". Viel Spaß beim Gruseln :-)

Kritik geschrieben am 24.12.97 von I. Wehr

Zurück zum Anfang der Seite


"Im dunklen Rausch der Nacht"
 

Originaltitel: Time without End, 1995
Deutsche Erstveröffentlichung: 1997
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
ISBN: 3-404-18162-X
Bewertung: 4.5
Genre: Paranormal
 
Seit meinem ersten Vampirbuch, nämlich Linda Lael Millers "Silbernes Mondlicht das dich streichelt" faszinieren mich diese Blutsaugergeschichten  unheimlich. "Im dunklen Rausch der Nacht" ist das dritte Buch in LLM's Vampirserie.

Valerian ist bereits über 600 Jahre alt und er ist ein Vampir. Ein unglaublich gutaussehender, verführerischer und geradezu unwiderstehlicher Blutsauger. Nur weil er seine große Liebe, Lady Brenna, nicht vergessen konnte wurde er ein Untoter.  Seit hunderten von Jahren nun trifft er des öftern auf seine wiedergeborene Lady. Sie mag zwar immer eine andere Gestalt und einen anderen Namen haben, aber Valerian erkennt sie wieder.

Daisy, ein Police Officer, kommt in eine dieser Zauberveranstaltungen, um den großen Magier Valerian zu sehen. Und Valerian weiß von diesem Augenblick an, daß er für eine kurze Zeit seine Lady wiedergefunden hat. Lange wird es nicht dauern und dann taucht dieser mysteriöse Rubinring auf, und Daisy wird sterben müssen.

Diesmal allerdings wollen Daisy und Valerian für ihr Glück kämpfen. Sie versuchen herauszufinden, wer ihnen Böses will. Dabei kann man lesen wie Daisy die ganze Aktion empfindet und auch wie Valerian mit seinem Schicksal umgeht. In geradezu unglaublicher Geschwindigkeiten wechseln die Schauplätze von der Gegenwart in die Vergangenheit.

Jedes von Linda Lael Millers Vampirbüchern ist einmalig und auf seine Weise unterhaltsam. Ich werde mir auf keinen Fall den letzten Roman entgegen lassen.

Kritik geschrieben am 23.03.97 von I. Wehr

Zurück zum Anfang der Seite


|| Zurück zu Zeitreiseromanen Romanen || Zurück zu Paranormalen Romanen || Zurück zu Buchkritiken ||
|| Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||