"Rette mich, mein Ritter"

Originaltitel: My Gallant Knight (1999) by Mary Gilgannon

Autorin: Tara O'Dell

Verlag: Historical Gold 112, 
Cora Verlag, 28.12.2001

Preis: 9,80 DM

Bewertung: 3.5

England zur Zeit von König John von England. Die achtjährige Cicely wird von ihrem Vater ins Kloster gegeben, wegen eines Eides und da er keine Mitgift für sie aufbringen kann. Jedem ist klar, dass das Kind, ein richtiger Wildfang, nicht für das Kloster geeignet ist. Deshalb kommt ihr das Kloster auch wie ein Gefängnis vor. Sie schwört ihrem Vater, dass sie irgendwann wieder raus käme.

Zehn Jahre später ergibt sich eine Gelegenheit. In dem Kloster wird der Ritter Simon behandelt. Er hat vom Kreuzzug ein Fieber mitgebracht, dass in immer wieder plagt. Hingebungsvoll wird er von der jungen Novizin Cicely gepflegt. Sie erkennt sofort ihre Chance, mit dem Ritter, den sie vom ersten Augenblick an liebt, aus dem Kloster fliehen zu können. Doch der ehrenhafte Simon lehnt es ab, sie mitzunehmen. Und so plant Cicely, ihn zu verführen. Mehr als die Vortäuschung dessen gelingt ihr aber nicht. Auf jeden Fall aber hat sie Simon davon überzeugt, mit ihr zu fliehen. Die Flucht gelingt.

Geplant ist eine Reise zu Cicelys Paten, dem Earl of Pembroke. Die Reise ist aber nur über Umwege möglich. Ihnen wird das Packpferd samt Gepäck gestohlen. Sie verdienen sich bei einem Burgherr und dessen Frau. Und dazu kommt noch die Leidenschaft der beiden zueinander, der sie aber nicht nachgeben. Schließlich kommen sie bei dem Paten an. Doch dort wartet schon eine weitere schlechte Nachricht auf die junge Frau, die eine wichtige Entscheidung von ihr verlangt.....

Ein reiner Ritterroman. Er könnte aus einem der Bücher stammen, die unsere Heldin so gerne liest. Eine willensstarke, aber doch bisweilen naive Heldin. Ein bis über die Ohrenspitze ehrenhafter ritterlicher Held. Beide höchst gottesfürchtig, die sich Sorgen um ihre Sünden machen. Für mich fast, aber nur fast, schon langweilig. Aber wer es mag.....

Review von Karin M., 06.01.2002

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||