"Lehrstunden einer Lady"

Originaltitel: "Educating Caroline", 2002 Pocket Books

Autorin: Patricia Cabot

Verlag: Bastei Lübbe, 06/2003

Genre: Historical

Bewertung: 4.5


Lady Caroline Linford erwischt ihren Verlobten Hurst Slater, Marquis of Winchelsea, in flagranti mit Lady Jacqueline Seldon. Sie ist entsetzt, vor allem da der Marquis für sie immer nur keusche Küsse übrig hat. Doch anstatt die Verlobung zu lösen - was eine Schande für die Familie wäre - möchte Caroline das Herz des untreuen Marquis für sich erobern. Sie will ihm ganz und gar den Kopfverdrehen, hat dabei aber das Problem, dass sie auf dem Gebiet der Liebe noch völlig unerfahren ist.

Braden Granville, der Verlobte von Lady Jacqueline und der berüchtigste Lebemann Londons, ahnt schon seit Wochen, dass Jacqueline ein Verhältnis hat, allerdings konnte er ihr bisher nichts nachweisen. Wenn er die Verlobung ohne Beweise lösen würde, hätte Jacqueline die Möglichkeit ihn vor Gericht auf Schadensersatz zu verklagen und das will der reiche Geschäftsmann auf jeden Fall vermeiden. Caroline unterbreitet ihm deshalb einen Vorschlag: Er bringt ihr alles bei, was er über die Kunst der Liebe weiß (natürlich rein theoretisch) und sie sagt dafür vor Gericht aus, dass sie seine Verlobte mit einem fremden Mann in einer kompromittierenden Situation beobachtet hat.

Braden stimmt nach einigem Zögern Carolines Vorschlag zu - und schon bald beginnen die Grenzen des Lehrer-Schülerverhältnisses zu verschwimmen. Als sich die beiden ineinander verlieben, ist die Situation richtig verfahren, denn Caroline fühlt sich dem Marquis trotz seines Treuebruchs verpflichtet, weil er ihrem Bruder das Leben gerettet hat ...

Auch wenn der Grundgedanke - eine Lady lernt die Kunst der Verführung - an "Duft der Leidenschaft" von Robin Schone erinnert, hat dieser Roman einen ganz eigenen Stil. Die Geschichte ist unterhaltsam und romantisch und die Charaktere sind interessant und liebenswert. Ich habe mich beim Lesen auf keiner Seite gelangweilt.

Kritik geschrieben am 05.12.2003 von Ariane

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||