"Die schwarze Kathedrale"

Autor: Charles Palliser

Verlag: Droemer Knaur

Preis: 44,90 DM

Bewertung: 5.0

INHALT:
Kurz vor Weihnachten 1881 wird der Historiker Ned Courtine von einem alten Schulfreund in die englische Kleinstadt Thurchester eingeladen. In der dortigen Bibliothek will er nach einer Biografie König Alfreds forschen. Unversehens gerät er in einen geheimnisvollen Mordfall, als ein alter kauziger Bankier kurz nach Neds Besuch in seinem Haus brutal ermordet wird. Bei seinen historischen Forschungen stößt Ned auf gefälschte Manuskripte, historische Blutfehden und Manipulationen. Schließlich wird auch noch in der Kathedrale die Leiche eines lebendig eingemauerten Mannes gefunden. Courtine verfängt sich in einem Netz düsterer Geheimnisse, die weit zurück in frühere Zeiten reichen. Aus Freunden werden Feinde und Courtine muss sich auch seiner eigenen Vergangenheit stellen.

BEURTEILUNG:
Ich schreibe dieses Review etwas übermüdet, da ich die halbe Nacht im Bett gelesen habe. Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, obwohl es recht anspruchsvoll ist und nicht "nebenbei" zu lesen war. Es handelt sich um eine äußerst intelligent konstruierte Mystery-Crime-Geschichte, wobei sich verschiedene Handlungsstränge (in versch. Zeitaltern) miteinander verstricken. Die Lösung des Verbrechens trifft einen wie einen Blitzschlag, nachdem man vom Autor mehrere Male auf eine falsche Spur gelockt wurde. So ein "Aha!"-Effekt kommt in Krimis nicht oft vor. Ich habe immer wieder zurückgeblättert und konnte viele Hinweise nachvollziehen. Die vollständige Auflösung kommt aber erst ganz zum Schluß, so dass man das Buch vorher einfach nicht aus der Hand legen kann. Außerdem hat mich die gruselig-düstere, viktorianische Atmosphäre fasziniert, die sich durch die ganze Geschichte zieht. Wer also historische Krimis (z.B. Name der Rose), Mysterys ala Katherine Neville oder auch nur wundervoll altmodische Gruselgeschichten liebt, der kommt an diesem Buch einfach nicht vorbei. Obwohl "Die dunkle Kathedrale" bisher nur als gebundene Ausgabe erhältlich ist, so ist das Buch absolut seinen Kaufpreis wert. Ich werde es sicher in der Zukunft noch einige Male lesen! Falls es jemand bereits kennt und sich darüber austauschen möchte, würde ich mich über eine e-Mail an Deborah.Hof@gmx.de freuen.

Reviewed von Deborah H. am 18.01.01

|| Zurück zu Spannung und Geheimnisse || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
||
Zurück zur Hauptseite ||