"Wilde, ungezähmte Liebe"

Originaltitel: The Savage Heart

Autorin: Diana Palmer

Deutsche Erstveröffentlichung: 2000

Verlag: Bastei Lübbe

Preis: 12,90 DM

ISBN: 3-404-18242-1

Bewertung: 2.0

 

Tess Meredith entschliesst sich nach dem Tod ihres Vaters, der ein Arzt in einem kleinen Indianerreservat war, 1903 nach Chicago zu gehen. Hier lebt Matt Davis, oder wie er früher hieß, Raven Following. Matt ist ein Indianer, er hat es aber mit der Schulausbildung die ihm Harold Meredith ermöglicht hatte, eine neue Identität aufgebaut und ein neues Leben. Bei der Agentur Pinkerton wurde er zum Detektiv ausgebildet und später konnte er sich selbstständig machen.

Matt sieht es nicht gern, dass Tess nach Chicago kommt. Er als Vollblutindianer will sich möglichst von ihr fernhalten, der er nichts von Mischlingskindern hält. Tess hat da aber ihre eigenen Ideen. Nachdem sie in derselben Pension ein Zimmer nimmt in der auch Matt wohnt, sucht sie sich Arbeit als Krankenschwester. Sie versucht Matt davon zu überzeugen das er sich seiner Herkunft nicht zu schämen braucht.

Außerdem ist Tess auch noch eine begeisterte Frauenrechtlerin, sie setzt sich dafür ein das Frauen auch das Wahlrecht bekommen und die Gleichberechtigung. Damit bringt sie sich mehr als nur einmal in Gefahr. Aber Matt ist immer zur Stelle, um ihr zu helfen. Dabei kommen sie sich immer näher, wie damals als sie Tess ihn im Reservat gesundgepflegt hat. Aber kann es denn eine gemeinsame Zukunft für sie geben?

Eigentlich mag ich Diana Palmer Romane, aber "Wilde, ungezähmte Liebe" war wirklich nicht nach meinem Geschmack. Der Roman spielt zwar zur letzten Jahrtausendwende, aber die Geschichte war voll von modernen Redewendungen. Das paßt nun wirklich nicht in einen Historical. Außerdem fand ich die Story sehr unglaubwürdig. Nicht die Tatsache das sich ein Indianer selbstständig gemacht hat sondern spätere Teile, als erklärt wird warum der Held nicht von der Heldin loskommt.

Kritik geschrieben am 27.12.99 von Isolde W.

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||