"Gewagte Begierden"

Originaltitel: Risqué, 1996

Autorin: Laura Parker

Deutsche Erstveröffentlichung: 1997

Verlag: Goldmann

Preis: 12,00 DM

ISBN: 3-442-43793-8

Bewertung: 3.0

 

Seine Name ist Sebastian d'Arcy, Marquis of Brecon - und er ist ein grosser Verführer. Darum schreibt er auch ein Buch über seine erotischen Abenteuer. Sebastian hat die Idee, dass die einzigste erstrebenswerte Position einer Frau, die einer Mätresse im England des letzten Jahrhunderts ist.

Madeleine Fourcant, ihre Tante und ihre Mutter sind Mätressen, ist zwar verarmt, aber dafür eine richtige Schönheit. Sie kommt nach London um ihre Mutter zu besuchen und es stellt sich heraus, dass sie die genau richtige Person für Sebastians Experiment ist: ein unerfahrenes Mädchen zur grössten Kurtisane Londons auszubilden. Es gibt nur eine wichtige Bedingung im Vorfeld: Madeleine darf sich nicht in Sebastian verlieben. Aber was macht der grosse Verführer wenn er sich selbst in seine Testperson verliebt?

Madeleine lernt bei Sebastian alles was eine Mätresse zu wissen hat und wird eine Sensation in London. Allerdings macht ihr neues Leben sie nicht glücklich. Sie hab das alles eigentlich nur getan um ihrer Mutter zu helfen, die irgendwo in Frankreich verschollen ist.

Mit Sebastians Hilfe findet sie heraus was ihrer Mutter passiert ist, wer ihr Vater ist und sie heiratet den grossen Verführer.

Am Anfang dachte ich "Hey, interessante Geschichte", aber dann hat sich herausgestellt, dass das Buch leider nur mittelmässig ist.

Kritik geschrieben am 30.08.97 von I. Wehr

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||