"Die heimliche Prinzessin"

Autorin: Susan Paul

Originaltitel: The Heiress Bride, 1996

Verlag: Cora Verlag, Historical Band 130

Bewertung: 4.0

 

Hugh Caldwell will kein Edelmann sein, da er auf schmerzhafte Art und Weise herausfinden mußte das der Mann, den er immer für seinen Vater hielt und der ihn von ganzem Herzen geliebt hat, nicht sein Vater war. Somit ist er ein Bastard, und egal was seine Halbgeschwister sagen, er kann mit dieser Tatsache nicht gut umgehen. Daher hat er sich all die vergangenen Jahre von seinem Zuhause fern gehalten, er hat für den König Krieg geführt, nur um nicht mit der Vergangenheit konfrontiert zu werden.

Dann jedoch rettet er Rosaleen, eine reiche Erbin, die auf der Flucht vor ihrem grausamen Onkel ist, der sie zur Heirat mit einem ungeliebten Mann zwingen will. Sie will nach London zum König, aber Rosaleen kann Hugh nicht die Wahrheit über sich sagen, also läßt sie ihn in dem Glauben sie wäre arm und schutzlos.

Bald darauf schleißt Hugh einen Handel mit ihr ab. Er bringt sie sicher nach London, wenn sie zuvor 3 Monate auf seiner Burg den Haushalt führt. Zähneknirschend willigt Rosaleen ein. Beide wissen nicht, auf was sie sich da eingelassen haben. Was wird Hugh tun wenn er die Wahrheit herausfindet, schließlich sind sie nicht standesgleich. Kann es Glück für ein so ungleiches Paar geben?

Die Geschichte ist amüsant und kurzweilig und läßt sich dank der guten Übersetzung sehr leicht lesen. Ein Lesespaß für "zwischendurch".

Kritik geschrieben am 12.12.99 von Isolde W.

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||