"Seduced by a Spy"

Amerikanische Originalausgabe: von 2008

Autorin: Andrea Pickens

Verlag: Grand Central Publishing

Bewertung: 4.0

Shannons Temperament kocht des Öfteren mal über. Immerhin ist sie eine von "Merlin's Maidens" und somit eine perfekt ausgebildete Spionin, von der die Männerwelt nichts weiß. Ausgenommen der russische Spion Alexandr Orlov, mit dem hatte Shannon bei einer anderen Mission bereits die Klingen gekreuzt. Sie hatte jedoch nie damit gerechnet ihn wieder zu sehen und noch weniger, mit ihm zusammenarbeiten zu müssen. Aber da es um die Sicherheit Englands geht, bleibt ihr gar keine andere Wahl.

Auf einer abgeschieden gelegenen Burg in den schottischen Highlands müssen Shannon und Alexandr als Gouvernante und Lehrer auf die Zöglinge eines Schusswaffenexperten des englischen Königsreichs aufpassen. Sie wissen, das der Feind bald zuschlagen wird, doch wie sollen sie die Wartezeit überstehen, wenn sie sich so sehr zueinander hingezogen fühlen? Von einer romantischen Verbindung war nicht die Rede, als beide ihren Auftrag übernommen haben. Werden etwa Gefühle ihr Urteilsvermögen trüben und alle in Gefahr bringen?

Auch der zweite Teil aus Andrea Pickens Reihe um junge Frauen, die als Geheimagentinnen Englands ausgebildet werden, kann sich sehen lassen. Zwar liest sich "Seduced by a Spy" nicht mehr ganz so prickelnd wie "The Spy Wore Silk", sorgt aber immer noch für hochgezogene Augenbrauen, wenn die Heldin mal wieder James Bond mäßig gegen die Bösewichte vorgeht. Ein historischer Liebesroman wie man ihn nicht alle Tage findet.

Kritik geschrieben von Isolde W. am 25.05.08

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||