"Dancing at Midnight"

Amerikanische Originalausgabevon: 1995

Autorin: Julia Quinn

Verlag: Avon Books, (375 S.)

ISBN: 0-380-78075-5

Genre: Historical

Bewertung: 4.0

Lady Arabella Blydon ist eine schöne und reiche Frau, die auf dem Heiratsmarkt hoch gehandelt wird. Die Männer aus der Oberschicht der englischen Gesellschaft liegen ihr scharenweise zu Füßen, doch bis jetzt war ihr keiner der zahlreichen Anträge verlockend genug, um sich auf ein Ehe einzulassen, denn so intelligent und belesen wie Bella ist, will sie sich einfach nicht mit einem „nur“ standesgemäßen Ehemann zufrieden geben. Sie will einen Mann, den sie liebt, der sie so akzeptiert, wie sie ist und der sie nicht, wie all die anderen, als schöne Trophäe ansieht. Sie will eben den „Richtigen“. Und wie es der Zufall so will, trifft sie genau auf diesen „Richtigen“, als sie bei ihrer Cousine Emma, die mit ihrem Mann auf dem Land lebt, zu Besuch ist, um sich von der anstrengenden Saison in London zu erholen.

John Blackwood, ein Kriegsveteran mit einer schweren Verletzung am Bein, hat es geschafft, sich von den unglücklichen Umständen seiner Geburt und den Erinnerungen an seine lieblose Kindheit zu befreien, ein kleines Vermögen zu erarbeiten, einen Herrensitz zu kaufen und für seine hervorragenden Dienste im Kampf, sogar einen adligen Titel zu erhalten. Doch John trägt eine schwere Schuld mit sich, die ihn daran hindert, sich auf das Glück, das Bellas Liebe ihm verspricht, einzulassen.

Enttäuscht flieht Bella nach London und ersinnt schließlich, zusammen mit ihrem besten Freund, einen Plan, um John aus seinem selbst gewählten Gefängnis zu befreien: Sie setzen das Gerücht in die Welt, dass Bella beabsichtigt einen anderen Mann zu heiraten!
Als Lord Blackwood die Neuigkeiten zu Ohren kommen, ist er rasend vor Eifersucht. Ehe er sich versieht, jagt er wie ein Irrer nach London, klettert mitten in der Nacht auf Bäume, schleicht in fremde Häuser und zitiert alberne Liebesgedichte, nur um Bella wieder für sich zu gewinnen.

Natürlich gelingt ihm sein Vorhaben und seine Schuld scheint durch sein neues Glück in Vergessenheit zu geraten, doch wie heißt es so schön? „Die Vergangenheit holt dich immer wieder ein.“ Und der Mann, dem John nach vielen Jahren plötzlich wieder gegenübersteht, wird nicht nur zu einer Gefahr für ihn, sondern auch zu einer tödlichen Bedrohung der Frau, die er bereits mehr liebt, als er ahnt...

Ein typischer Julia Quinn Roman - witzig, romantisch und einfach süß - mit einer Heldin, die einem schon aus „Splendid“ bekannt ist. Allerdings wird die furchtbare Geschichte, die dem Helden Albträume und große Gewissensbisse beschert, meiner Meinung nach, ein wenig zu schnell beiseite geschoben und abgehakt. Aber will man in einem Liebesroman mit der harten Realität konfrontiert werden? Das muss wohl jeder selbst entscheiden... Auf jeden Fall ein gutes Buch, in dem alles drin ist, was man braucht - Humor, ein wenig Spannung und tiefe Gefühle, ein böser Bube, eine starke, kluge Frau und ein „tortured hero“!
Absolut zu empfehlen.

Review von Katja, 01.12.2002.

Weitere Bücher von Julia Quinn:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||