Wie heiratet man einen Marquis?

Amerikanischer Originaltitel: How To Marry A Marquis

Autorin: Julia Quinn

Verlag: Cora, Historical Gold Band 127

Preis: 5,20 Euro

Bewertung: 4.0

Elizabeth Hotchkiss hat es nicht leicht. Bereits seit Jahren ist sie für ihre drei jüngeren Geschwister verantwortlich und jetzt geht ihnen das Geld komplett aus. Elizabeth sieht nur eine Lösung für ihr Problem: Sie muss reich heiraten! Zu dumm nur, das auf dem Land bei ihrer Arbeitgeberin Lady Danbury, bei der sie als Gesellschafterin arbeitet, kaum reiche Junggesellen zu Besuch sind. Sie wüsste auch gar nicht, wie sie deren Aufmerksamkeit auf sich lenken soll. Da entdeckt sie in der Bibliothek von Lady Danbury ein Buch mit dem Titel: Wie heiratet man einen Marquis. Anscheinend enthält dieser Band alle Antworten auf die Fragen, die Elizabeth sich nicht zu stellen wagt.

Und so muss Elizabeth, die von ihrer jüngeren Schwester dazu überredet wird, die Vorgaben aus dem Buch, an Lady Danburys neuestem Verwalter ausprobieren: James Siddons. Elizabeth weiß jedoch nicht, dass sich hinter der Maskerade des Verwalters eigentlich der Patensohn ihrer Arbeitgeberin verbirgt, James Sidwell, Marquis of Riverdale. James war aufs Land zitiert worden, da seine Patentante erpresst wird. Durch seine frühere Tätigkeit als Spion müsste er problemlos in der Lage sein, den Erpresser ausfindig zu machen. Da die Nachforschungen sich ziemlich langweilig gestalten, ist er gern bereit Elizabeth darin zu unterrichten, wie man sich einen Marquis einfängt. Jedoch ahnen beide nicht, was diese Unterrichtsstunden für sie für Folgen haben werden!

Dieser Julia Quinn Roman reicht aus meiner Sicht nicht an "Im Namen der Liebe" heran. Eine unterhaltsame Lektüre für ein paar vergnügliche Stunden, aber darüber hinaus hat man den Inhalt des Romans schnell wieder vergessen.

Kritik geschrieben am 12.04.03 von Isolde W.

Weitere Julia Quinn Reviews:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||