"Wie erobert man einen Herzog?"

Originaltitel: The Duke and I (2000)

Autorin: Julia Quinn

Verlag: Cora,  2003

Preis: 5,20 EUR

Bewertung: 4.5

Daphne Bridgerton wünscht sich zwar einen Ehemann und Kinder, möchte jedoch  keine Vernunftehe eingehen. Simon Basset, der Herzog von Hastings, hat sich geschworen weder zu heiraten noch Kinder zu bekommen. Damit will er sich an seinem Vater rächen, der ihn aufgrund einer Behinderung als Kind grausam zurückgewiesen hat.

Damit haben beide ein Problem. Als Herzog wird Simon von heiratswütigen Debütantinnen und deren Müttern geradezu verfolgt. Daphne scheint eher der Typ Kumpel für Männer zu sein und erhält nur Heiratsanträge von für sie inakzeptablen Männern. Um sich gegenseitig zu helfen, treffen beide eine Vereinbarung:

Simon soll Daphne zum Schein den Hofmachen um sie für andere Männer interessant zu machen und um sich selbst vor unliebsamen Annäherungsversuchen zu schützen. Und es scheint zu funktionieren, wenn da nicht Gefühle, ältere Brüder und eine Mutter auch noch ein gewichtiges Wort mitzureden hätten...

Eine witzige Geschichte für vergnügliche Stunden. Die Nebenfiguren sind gut herausgearbeitet und schön, dass man nicht erfährt, wer die Klatschkolumnistin ist. Das lässt Raum für Spekulationen. Da dieses Buch der erste Teil der Bridgerton-Serie ist und Daphne noch sieben Geschwister hat, kann man sich auf mehr freuen.

Kritik geschrieben am 15.06.2003 von Agathe

Weitere Bücher von J. Quinn:


|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||