Atemlose Leidenschaft

Originaltitel: The Pleasure Principle

Autorin: Kimberly Raye

Verlag: Cora (Blaze Band 4)

Preis: 4,50 Euro

Bewertung: 3.0

Eden Hallsey weiß, das alle Einwohner von Cadillac in Texas sie für ein Flittchen der übelsten Sorte halten. Und das alles nur, weil sie in der Highschool ihre Unschuld an Jake Marlboro verloren hat, und dieser mit dieser Story vor seinen Freunden angegeben hat. Jetzt ist sie Barbesitzerin und die Männer glauben, sie will von allen immer nur das eine. Als sie einen gut aussehenden Mann mit in die Stadt nimmt, der mit seinem Porsche liegen geblieben ist, hat sie zuerst keine Ahnung, das es sich bei ihm um Brady Weston handelt, den Erben der Weston Stiefelfabrik. Brady wurde früher von allen Mädchen angehimmelt und auch Eden wäre bei ihm schwach geworden, doch hatte sie nur ein Date mit ihm und da verhielt er sich wie ein Gentleman.

Brady musste in den vergangenen elf Jahren einsehen, dass sein Großvater durchaus recht hatte. Die Frau die er gegen den Willen seiner Familie geheiratet hat, hat ihn nicht glücklich gemacht und gerade wegen einem anderen verlassen. Allerdings hat sie ihm auch noch eingeredet, er wüsste nicht wie er eine Frau zu befriedigen hat. Und so will Brady zum einen wieder Frieden mit seinem Großvater schließen und gleichzeitig will er die Behauptung seiner Ex-Frau widerlegen. Da kommt ihm eine Affäre in den Sinn und welche Frau wäre geeigneter für ein Sexabenteuer als Eden Hallsey?

Die Grundidee die hinter "Atemlose Leidenschaft" stand, war ganz interessant, Held und Heldin spielen Sexszenen aus berühmten Filmen wie 9 1/2 Wochen nach. Allerdings hat sich die Autorin wohl nicht getraut, das Ganze zu sexy werden zu lassen. Die Liebesszenen wirken etwas steril. Alles in allem nur durchschnittlicher Lesegenuss.

Kritik geschrieben am 13.09.02 von Isolde W.

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||