"Venezianische Verlobung"

Autor: Nicolas Remin

Verlag: Kindler/Rowohlt Verlag GmbH, 2006, 384 S.

ISBN 13: 978 3 463 40472 1

ISBN 10:
3 463 40472 9

Bewertung: 5.0


Venedig, im Oktober 1863: Eigentlich plant Commissario Alvise Tron ja nun endlich die Heirat mit seiner schönen Verlobten, der Principessa di Montalcino, doch diese scheint auf einmal Zweifel zu hegen. Schreckt sie etwa die Vorstellung ab, die Contessa Tron, mit ihren eigenwilligen Ansichten als Schwiegermutter zu haben? So ist Tron gar nicht davon angetan, als der Fund einer Frauenleiche gemeldet wird und sich schnell herausstellt, dass der Fall höchst brisant zu werden scheint, denn die junge Anna Slataper war die Geliebte von Erzherzog Maximilian, dem jüngeren Bruder des österreichischen Kaisers. Maximilian soll demnächst zum Kaiser von Mexiko erklärt werden, was jedoch von so manchem lieber verhindert werden würde.

Hat der Mord an Anna Slataper also politische Hintergründe? Doch dann tauchen kompromittierende Photographien auf -handelt es sich also eher um einen Erpressungsfall? Also noch weitere Morde geschehen, und sich ständig neue Hinweise auf mögliche Täter ergeben, droht Tron, langsam den Überblick zu verlieren.

Ein spannender, farbiger, überaus mitreißend erzählter Roman mit einem furiosen Finale, mit detailreichen Schilderungen der Zustände und Atmosphäre Venedigs zur Zeit der österreichischen Besatzung. Die Charaktere, selbst kleinste Nebenfiguren, sind hervorragend und liebevoll gezeichnet, und der verarmte Adlige Commissario Tron, der auch einmal zu unkonventionellen Ermittlungsmethoden greift, ist eine äußerst sympathische und liebenswerte Persönlichkeit. Der Leser ist stets "mitten im Geschehen" und bleibt bis zum Schluss der Geschichte im unklaren über den wahren Täter. "Venezianische Verlobung" (,man darf den nächsten Teil der Serie um Commissario Tron mit Spannung erwarten) ist eine überaus empfehlenswerte Lektüre - und das nicht nur für Venedig-Liebhaber (für die jedoch ganz besonders!).

Reviewed von Sabine R., 27.01.2006

Weitere Bücher des Autors:

|| Zurück zu Sonstigem Lesespaß || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||