"Zwischen Magie und Leidenschaft"

Autorin: Patricia Rice

Originaltitel: The Trouble With Magic (2003)

Verlag: Cora Verlag (Historical Special Nr. 14), 
erschienen am 15.12.2004

Preis: € 5,40

Bewertung: 4.0

Die Frauen aus der Malcom-Familie besitzen übernatürliche Kräfte. Felicity hat Visionen, wenn sie jemanden berührt. Jedoch fürchtet sie ihre Gabe, denn durch eine versehentliche Berührung kann sie die Gedanken und Gefühle des anderen spüren und diese Fähigkeit erfordert auch viel Kraft von ihr. Daher hält sie zu Menschen möglichst Abstand. Eines Tages erfährt sie, das es eventuell ein Mittel gegen ihre "Unnatürlichkeit" gibt. Und nichts wünscht sie sich mehr, als ein normales Leben zu führen. Also reist sie mit ihrer Schwester Christina nach Schottland. Dort treffen sie ihren gut aussehenden Schwager Ewen. Und da passiert das Unglaubliche, wenn Felicity ihn berührt, dann fühlt sie sich geborgen und muss sich nicht fürchten.

Auch Ewen fühlt sich von Felicity angezogen. Eines Tages jedoch findet Felicity heraus, dass Ewens Geschäftspartner Böses im Sinn hat. Und sie muss sich entscheiden, ob sie ihre Gabe einsetzt um Ewen zu helfen oder ob sie ihn dadurch verlieren wird ...

"Zwischen Magie und Leidenschaft" ist ein ganz netter Roman für zwischendurch. Nichts wirklich weltbewegendes, aber ein paar unterhaltsame Lesestunden sind garantiert. Immerhin war ich erleichtert, das Patricia Rice auch gute Romane schreiben kann. Was ich bisher von ihr gelesen habe konnte mich überhaupt nicht begeistern.

Kritik geschrieben am 19.12.04 von Isolde W.

Weitere Patricia Rice Reviews:

  • Moonlight Mistress
  • Der grüne Schal
  • Der Liebestrank
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||