Nora Roberts Review Page (13)

|| The Hollow || Blood Brothers || High Noon || Verborgene Gefühle || Valley of Silence || Dance of the Gods || Morrigan's Cross || Nächtliches Schweigen || Diesseits der Liebe || Wo mein Herz wohnt ||

Weitere Nora Roberts Reviews:

Seite 1 (Romane)

|| Töchter der See || Dunkle Herzen (Isolde) || Insel der Sehnsucht || Töchter des Windes || Der weite Himmel || Töchter des Feuers || Die Tochter des Magiers ||

Seite 2 (Cora Romane)

|| Heißer als jede Glut || Beim zweiten Kuß... || Cassie - mein Traum || Liebe, Stolz und Leidenschaft || Secret Star || Ein Palast für Hannah || Das Verlangen, dich zu spüren || Captive Star || Hidden Star ||

Seite 3 (Cora Romane)

|| So erregend und erotisch || Frühling in Palm Beach || Verwöhne mich - jede Nacht || Zum Champagner heiße Küße || Rotes Licht und heiße Küße... ||

Seite 4 (Cora Romane)

|| Liebe, wie noch nie zuvor || Rote Rosen für Delia || Lass dir die Liebe zeigen || The MacGregor Brides || The MacGregor Grooms || Nightshade || From the Heart ||

Seite 5 (Romane)

|| Finding the Dream || River's End || Holding the Dream || Sacred Sins || Private Scandals || Sea Swept || Daring to Dream || Homeport ||

Seite 6 (Cora Romane)

|| The Calhoun Women - A Man For Amanda || Im Rausch der Gefühle || The Calhoun Women - Courting Catherine || Kampf gegen mein Herz || In dein Lächeln verliebt || Solange die Welt sich dreht || Liebe ohne Grenzen || The Heart's Victory ||

Seite 7 (Romane)

|| Nächte des Sturms || The Villa || Tears of the Moon || Carolina Moon || Jewels of the Sun || Insel des Sturms || The Reef || Inner Harbor || Rising Tides || Hidden Riches ||

Seite 8 (noch nicht übersetzte Originale/Cora Romane/Romane)

|| Mitten in der Nacht || Three Fates || Midnight Bayou || Im Licht des Mondes || Heaven and Earth || Zärtlichkeit des Lebens || Heart of the Sea || Dance Upon the Air || Less of a Stranger || Untamed || Dance of Dreams || Island of Flowers ||

Seite 9 (Cora-Romane, Mira Romane)

|| Das Geheimnis von Orcas Island || Eine Lady im wilden Westen || Ein königliches Juwel || Irische Herzen || Winterträume || Night Shadow || Night Shift || Die O'Haras || Das Nora Roberts Festival || Das Feuer deiner grünen Augen ||

Seite 10 (Romane)

|| Blue Dahlia || Erinnerung des Herzens || Gefährliche Verstrickung || Key of Valor || Key of Knowledge || Key of Light || Das Leuchten des Himmels || Remember When || Birthright || Chesapeake Blue || Dunkle Herzen (Dorit) || Schatten über den Weiden ||

Seite 11 (Romane)

|| Angels Fall || Die gefährliche Verlockung || Blue Smoke || Red Lily || Tödliche Flammen (Cornelia P.) || Tödliche Flammen (Uschi.) || Sommerträume 1 || Black Rose || Die Traumfängerin || Love Affair II || Schatten über dem Paradies ||

Seite 12 (Deutsche Hörbücher)

|| Das Schloss in Frankreich || Nur wer die Sehnsucht kennt || Die Geliebte des Malers || Dreams of Love - Solange die Welt sich dreht ||

Seite 13 (Romane)

|| The Hollow || Blood Brothers || High Noon || Verborgene Gefühle || Valley of Silence || Dance of the Gods || Morrigan's Cross || Nächtliches Schweigen || Diesseits der Liebe || Wo mein Herz wohnt ||

Seite 14 (Romane)

|| The Pagan Stone || Tribute ||

J.D. Robb - Seite 1 (Science Fiction Liebesromane)

|| Seduction in Death || Interlude in Death || Betrayal in Death || Judgment in Death || Witness in Death || Loyalty in Death || Conspiracy in Death || Midnight in Death || Holiday in Death || Vengeance in Death || Ceremony in Death || Rapture in Death || Immortal in Death || Glory in Death || Naked in Death ||

J.D. Robb - Seite 2 (Science Fiction Liebesromane)

|| Visions in Death || Divided in Death || Imitation in Death || Portrait in Death || Purity in Death || Reunion in Death ||

"The Hollow"

Deutscher Titel: Nachtflamme (Blanvalet, 07/09)
Amerikanische Originalausgabe: von 2008
Verlag: Jove
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.0

Fox O'Dell arbeitet als Anwalt in Hawkins Hollow. Bereits vor Jahren hat er gelernt das der Versuch seiner verfluchten Heimatstadt den Rücken zu kehren, keinen Erfolg bringt. Und so bleibt ihm nichts anderes übrig als zusammen mit seinen Freunden Caleb und Gage die nächste "verfluchte Zeit" zu erwarten, wenn der Wahnsinn, wie bisher schon zweimal alle sieben Jahre, wieder über der kleinen Stadt hereinbricht. Seit einiger Zeit schon zeigen sich die ersten Anzeichen. Doch zum ersten Mal müssen die drei Männer sich nicht allein dem Schicksal stellen, sie haben weibliche Hilfe bekommen. Und da Caleb und Quinn erkannt haben das sie füreinander bestimmt sind, merkt Fox das sein Schicksal Layla sein wird.

Fox besitzt seit seinem zehnten Geburtstag die Gabe, die Gedanken anderer zu "lesen". Auch Layla besitzt diese Fähigkeit, traut sich aber nicht wirklich, diese zu nutzen. Sie versteht nicht, wie das Schicksal sie aus ihrem bisherigen Leben reißen konnte. Zu beängstigend ist der Dämon, der die Kleinstadt in Atem hält und auch immer wieder versucht Layla in die Flucht zu schlagen. Haben diese sechs jungen Menschen überhaupt einen Chance dem Bösen die Stirn zu bieten?

Teil 2 aus der "Sign of the Seven"-Trilogie sollte man auch wieder möglichst bei Tageslicht lesen. Die Autorin schafft es sehr eindrucksvoll, eine unheimliche Leseatmosphäre zu schaffen. Gänsehaut und ein gewisser "Unheimlichkeitsfaktor" garantieren Spannung von Anfang bis Ende. Mit Sicherheit wird auch diese Trilogie wieder mit einem "Knall" beendet, ich bin gespannt wie Nora Roberts Fantasie einen Ausweg für die Helden finden wird.

Kritik geschrieben am 08.03.09 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Blood Brothers"

Deutscher Titel: Abendstern (Blanvalet, 12/08)
Amerikanische Originalausgabe: von 2007
Verlag: Jove
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.0

Ja, Hawkins Hollow ist verflucht. Und niemand kann das besser wissen als Caleb, Fox und Gage. Denn als sie ihren zehnten Geburtstag heimlich im Wald gefeiert haben, setzten Sie einen uralten Dämon frei. Und seitdem wird das kleine Städtchen alle sieben Jahre im siebten Monat und am siebten Tag des Monats von einem allgemeinen "Wahnsinn" heimgesucht. Die Einwohner werden zu Gewalttätern und nur Caleb, Fox und Gage können den kollektiven Wahnsinn halbwegs eindämmen.

Bereits das dritte Mal steht der kleinen Stadt die schlimme Zeit bevor. Doch diesmal scheint das Böse stärker und noch unheimlicher zu sein als zuvor. Ausgerechnet jetzt hat sich eine Journalistin angekündigt, die über das Phänomen schreiben will. Quinn Black erwartet nicht, das Caleb Hawkins so gut aussehend und "normal" ist. Und da auch Quinn das Böse sehen kann, bekommt sie bald von Caleb die wahre Geschichte der Ereignisse zu hören, die sich vor knapp 21 Jahren zugetragen hat. Und die jungen Männer merken, das sie "weibliche" Hilfe im Kampf gegen das unbekannte Wesen benötigen.

So nehmen die Ereignisse ihren Lauf ... doch es ist noch lange nicht entschieden, ob Gut über Böse siegen wird.

Wer bereits mit Nora Roberts Vampir-Trilogie nicht warm geworden ist, wird auch hier sicher nicht mit dem paranormalen Thema glücklich werden. Für alle anderen gilt, ausprobieren und ein gruseliges neues Lesevergnügen kennen lernen. Nora Roberts beweist einmal mehr, das es keine Story gibt, über die sie nicht schreiben könnte. Und so konnte sie auch mich von ihrer Dämonengeschichte überzeugen, obwohl das eigentlich sonst ein Thema ist, um das ich einen großen Bogen mache. "Blood Brothers" macht neugierig auf die weiteren Teile der Trilogie!

Kritik geschrieben am 09.08.08 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"High Noon"

Deutscher Titel: Im Licht des Vergessens (Diana Verlag, 03/08)
Amerikanisches Audiobook: Brilliance Audio (ungekürzte MP3-CD)
Genre: Contemporary
Bewertung: 4.5

In Krisensituationen ruft die Polizei von Savannah meistens Lieutenant Phoebe MacNamara, die mit ihrer beruhigenden Art so auf Geiselnehmer einredet, das sie diese zu einer Lösung überreden kann, bei der niemand zu Schaden kommt. Bei einem dieser Einsätze, ein junger Mann droht mit Selbstmord, lernen sich Duncan Swift und Phoebe kennen. Duncan ist Besitzer eine Bar und sofort von dem Rotschopf fasziniert, die es mit ihrem kühlen Kopf schafft, seinen Ex-Angestellten dazu zu überreden, das Selbstmord nicht seine Probleme lösen wird.

Während Duncan nichts gegen eine kleine Affäre einzuwenden hätte, merkt er bald, das Phoebe eine ganze Wagenladung Probleme im Gepäck hat. Zum einen ist sie geschieden und Mutter einer kleinen Tochter. Außerdem ist sie an das Haus gebunden in dem sie wohnt, da ihre Mutter dieses nicht verlassen kann, ohne von Panikattacken heimgesucht zu werden. Und zu allem Überfluss hat sie einen gefährlichen Job als Vermittlerin bei Geiselnahmen, und jemand scheint es persönlich auf sie abgesehen zu haben. Dieser Jemand schreckt nicht davor zurück Phoebe mit allem zu terrorisieren, was ihr eigentlich heilig ist. Kann es bei soviel Gefahr eine gemeinsame Zukunft für Phoebe und Duncan geben?

Wow Nora Roberts erklimmt mit diesem Roman mal wieder einen neuen Gipfel, denn "High Noon" ist so komplex und vielfältig wie kaum eine andere ihrer Geschichten vorher! Immer wenn man als Leser glaubt in Sicherheit gewiegt zu werden, öffnet die Autorin ein neue Tür mit ungeahnten Entwicklungen. Extrem spannend!

Kritik geschrieben am 10.02.08 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Verborgene Gefühle"

Amerikanischer Originaltitel: Hot Ice, 1987
Verlag: Heyne
Genre: Contemporary
Bewertung: 4.5

Douglas Lord, ein smarter Meisterdieb ist auf der Flucht vor seinem ehemaligen Auftraggeber. Er hat ihm wertvolle Dokumente entwendet, die ihn zu einem spektakulären Schatz führen soll. Auf der Flucht hält er das Auto von Whitney MacAllister an. Sie ist sowohl reich und schön aber auch gelangweilt und berechnend. Whitney wittert ihre Chance auf ein Abenteuer und bringt Douglas dazu, mit ihr zusammen nach dem Schatz zu suchen, da ihm dafür das nötige Kleingeld und die Mittel fehlen.

So beginnt eine Abenteuerliche und gefährliche Schatzsuche durch den Dschungel Madagaskars. Die Bluthunde von Dougs Arbeitgeber dicht an den Fersen, den dieser gibt sich nicht so einfach geschlagen.

Ich fand dieses Buch gut. Es ist sehr spannend geschrieben und man fiebert mit den Protagonisten mit. Jedes Mal, wenn man denkt, jetzt seien sie die Verfolger los und sie könnten mal durchatmen passiert wieder etwas unvorhergesehenes. Das Buch wird nie langweilig.

Anfangs konnte ich Whitney nicht wirklich leiden, da sie einen eingebildeten Eindruck machte. Doch das legte sich rasch und man lerne die wahre Whitney kennen. Und die Dialoge der beiden sind einfach göttlich! Zum hinknien! :o) Und die Hintergrundgeschichte um den Schatz war auch sehr interessant. Mehr will ich hierzu aber nicht verraten :o)

Das Buch bekommt aber nicht die volle Punktzahl, weil es mich nicht so richtig fesseln konnte... Versteht mich nicht falsch, es war zwar super, aber ich habe doch längere Zeit gebraucht um es zu lesen. Manche Bücher sind so gut, das man sie wirklich in einem Rutsch durchlesen MUSS. Das war bei diesem leider nicht so.

Mein Fazit: Ein absolut lesenswertes Buch! Klasse Story.

Kritik geschrieben am 01.02.07 von Yvonne T.

Zurück zum Anfang der Seite


"Valley of Silence"

Deutscher Titel: Rot wie die Liebe (Bertelsmann Club 07/07)
Amerikanische Originalausgabe: Jove Books
Genre: Paranormal
Bewertung: 5.0

Cian war nach seinem Zwillingsbruder Hoyt der zweite Auserwählte im Kampf gegen die Vampirin Lilith. Sie hatte ihn vor knapp 1000 Jahren in einen Vampir verwandelt. Der Hexer Hoyt wurde extra aus der Vergangenheit geschickt, um seinen Bruder, den er für verloren glaube, für den Kampf zu gewinnen. Da Cian sowieso das Gefühl hatte, etwas Großes sei im kommen, hat er sich dem Ring der Auserwählten angeschlossen. Er wusste jedoch nicht, das auch die angehende Königin von Geall zu ihnen gehören würde. Diese zarte Frau hat sich in sein Herz geschlichen, dabei glaubte er, seine Gefühle wären vor vielen Jahren gestorben. Cian will zusammen mit den anderen den Kampf gegen die Vampirarmee gewinnen, doch für sich und Moira wird es keine Zukunft geben. Dessen ist sich auch Moira sicher, und so glaubt, sie wenn sie sich ein paar gemeinsame Stunden Zeit mit Cian stiehlt, so wird sie wenigstens Erinnerungen haben, wenn sie als Königin von Geall ihr Volk regiert. Doch je länger sie mit Cian zusammen ist, desto weniger sieht sie ihn als Vampir und liebt ihn als Mann.

Doch dann kommt der große Tag, an dem es für alle um Leben und Tod geht ...

Wow was für ein bewegender Abschluss der Trilogie. Mein meint, nach so vielen Büchern würde es Nora Roberts nicht mehr schaffen, sich neu zu erfinden, aber genau mit dieser Trilogie beweist sie wieder einmal das Gegenteil. Sie wickelt den Leser um ihre fleißigen Schreibfinger! Absolut fantastisch, bewegend und herzergreifend! Diese Geschichte wird einem lange nicht mehr aus dem Kopf gehen!

Kritik geschrieben am 26.11.06 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Dance of the Gods"

Deutscher Titel: Blau wie das Glück (Bertelsmann Club 03/07)
Amerikanische Originalausgabe: Jove Books
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.5

Blair Murphy weiß seit ihrer Kindheit, das der Job eines Vampirjägers gefährlich ist, und man es sich nicht leisten kann, Freunde zu haben. Umso wichtiger ist ihr eine Auserwählte des Rings der Sechs zu sein, die laut der Vorhersagung der Göttin Morrigan den Kampf gegen das Böse antreten müssen. Kämpfen kann sie wie keine andere und sie kennt sämtliche Tricks der Vampire. Ihre fünf Mitstreiter sind Freunde für sie geworden, eine besondere Gefährdung für sie, denn sie weiß, das man sich im Kampf nicht von Gefühlen ablenken lassen darf. Und besonders schlimm ist es mit Larkin, dem Gestaltenwandler aus dem magischen Land Geall. Er schleicht sich in ihr Herz ein, dabei wissen beide gar nicht, ob es nach dem großen Krieg überhaupt eine gemeinsame Zukunft für sie geben kann. Schon gar nicht, da sie aus zwei verschiedenen Zeiten kommen: Blair die selbstbewusste Vampirjägerin aus der Gegenwart und Larkin, der kämpferische Gestaltenwandler aus einem Sagenland.

Die Vorbereitungen in Irland gehen ihrem Ende entgegen und laut der Vorhersagung von Morrigan, müssen sich die Sechs auf den Weg nach Geall machen. Doch gelingt es allen sechs überhaupt unbeschadet nach Geall zu kommen?

Diese neue Trilogie von Nora Roberts kann man mit nichts vergleichen! Ein absolutes Meisterwerk was die Verknüpfung von diversen Subgenres im Liebesromanbereich beinhaltet. Am besten hat mir hier gefallen, wenn sich Larkin immer in einen Drachen verwandelt hat! Da möchte man doch glatt auch mal auf seinem Rücken sich in die Lüfte erheben! ;-) Lesespannung vom Feinsten!

Kritik geschrieben am 26.11.06 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Morrigan's Cross"

Deutscher Titel: Grün wie die Hoffnung (Bertelsmann Club, 11/06)
Amerikanische Originalausgabe: Jove Books
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.5

12. Jahrhundert Irland: Hoyt ist ein Hexer und gerade lässt er seiner Wut und Trauer freien Lauf. Sein Zwillingsbruder Cian wurde von einer Vampirin in einen Untoten verwandelt, und Hoyt versucht daraufhin die Vampirin Lilith zu töten. Allerdings gelingt ihm das nicht. Seine Göttin Morrigan erscheint und erklärt ihm, das es zu einem Kampf zwischen Gut und Böse kommen wird, denn Lilith ist dabei, eine Vampirarmee zu versammeln und will alle Menschen auslöschen. Hoyt ist einer der sechs Erwählten, welche dem Bösen entgegentreten und kämpfen sollen. Die Göttin schickt Hoyt auf eine Zeitreise ins 21. Jahrhundert. Hier trifft Hoyt wieder auf seinen Zwillingsbruder Cian, der mittlerweile ein komfortables Leben als Geschäftsmann lebt und verbirgt, das er ein Vampir ist. Cian ist der erste, den Hoyt als Kämpfer für das Gute gewinnen muss. Vier andere müssen folgen. Und so trifft Hoyt in der Zukunft auch auf die Hexe Glenna, die sich ihnen ebenfalls anschließen muss, weil sie eine Auserwählte ist. Aber Hoyt erwartet nicht, das er sich Hals über Kopf in Glenna verliebt. Um den Kampf antreten zu können, benötigt Hoyt die Hilfe von: einem Vampir (seinem Zwillingsbruder), einem Krieger, einem Gelehrten, einer Hexe (Glenna) und einem Gestaltenwandler. Doch sind alle diese Personen wirklich im 21. Jahrhundert zu finden? Und ist die drohende Apokalypse aufzuhalten?

Mit diesem Beginn einer neuen Trilogie hat sich Nora Roberts mal wieder selbst übertroffen. Anstelle einfach nur einen paranormalen Roman zu schreiben, hat sie Zeitreise, Fantasy und das Genre des paranormalen Romans wild gemischt. Herausgekommen ist eine faszinierende Geschichte die den Leser vor Spannung an jedes einzelne Wort fesselt. Nora Roberts Ideenreichtum ist unvergleichlich und immer für eine Überraschung gut!

Kritik geschrieben am 05.11.06 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Nächtliches Schweigen"

Amerikanische Originalausgabe: Public Secrets
Verlag: Heyne
Genre: Contemporary
Bewertung: 5.0

Also dieses Buch ist einfach der Hammer! Ich konnte es kaum aus der Hand legen, bis ich es endlich zu Ende gelesen hatte und wusste, wie es ausgeht und wer die Mörder waren! Ich finde das Buch auch einmalig in der Erzählweise - ich habe bis jetzt noch kein annährend ähnliches Buch gelesen (und ich habe schon einige Bücher gelesen)...

Das Buch beginnt, als Emma 3 Jahre alt ist und ihr Vater, ein bekannter Pop-Star, Sie aus den Klauen ihrer saufenden und drogenabhängigen Mutter, bei der Sie auch geschlagen wurde, freikauft. Bei Ihrem Papa und seiner neuen Frau, die Emma erst ablehnt, blüht die kleine nach anfänglicher Skepsis richtig auf. Als dann ca. 2 Jahre später ein Brüderchen kommt, scheint alles perfekt zu sein. Doch auf einer Party, die ihre Eltern geben, wird die Kleine unfreiwillig zur Zeugin, wie ihr kleiner Bruder bei einem missglückten Entführungsversuch aus Versehen getötet wird... Die schöne heile Welt bricht zusammen und die kleine Familie scheint daran zu Grunde zu gehen.
 
All zu viel will ich eigentlich nicht mehr von dem Buch erzählen - lest sie einfach selber! :o) Mich hat die Geschichte total gefesselt. Die Charaktere (die guten!) kann man einfach nur lieben. Man erlebt, wie die kleine Emma zur schönen Frau heranwächst, durch welche Höhen und Tiefen sie gehen muss, bis Sie doch endlich glücklich wird und das Geschehene verarbeiten kann. Außerdem sollte man vielleicht ein paar Taschentücher in der Nähe haben. Manche Stellen sind sehr traurig und rührend... Kurz: Einfach nur weiter zu empfehlen! :o)

Geschrieben von Yvonne T. am 19.11.06

Zurück zum Anfang der Seite


"Diesseits der Liebe"

Amerikanische Originalausgabe: Time Was
Verlag: Weltbild, 2006
Genre: Zeitreise
Bewertung: 3.5

Ich bin ein riesengroßer Fan von Zeitreiseliebesromanen und als ich diesen entdeckt hatte, musste ich ihn sofort haben... Die Inhaltsangabe hat sich einfach klasse angehört. Captain Cal Hornblower kommt mit seinen Raumschiff vom Kurs ab, stürzt ab und befindet sich auf einmal über 200 Jahre zurück in der Vergangenheit im Jahr 1990. Libby, die denkt, ein Flugzeug sei abgestürzt, liest den verletzten Cal auf und bringt ihn in ihre Berghütte, in der sie zur Zeit zurückgezogen lebt.
 

Ich finde es dieser Story hätte man so viel mehr machen könne, vor allem, da diese Konstellation meines Wissens nach sehr selten ist (Mann aus der Zukunft landet in der Gegenwart). Aber ich wurde leider enttäuscht. Das Buch war nicht so fesselnd, wie ich es von andern Nora Roberts Büchern gewohnt bin. Auch konnte ich die Hauptcharaktere nicht immer verstehen. Mal verhalten sie sich so, später verhalten sie sich dann wieder ganz anders... Auch wurde meiner Meinung nach zu wenig über die Zeitreise selbst geschrieben. In anderen ZR-Romane ist es immer göttlich gewesen, zu lesen, wie u.a. schockiert die Menschen über die Erfindungen bzw. den Fortschritt usw. sind. In diesem Buch hat mir das gefehlt. Zum Schluss steigert sich das Buch wieder, was mich dann doch einigermaßen über den nicht so guten Teil des Buches weggetröstet hat. Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass das Buch 1989 von Nora Roberts geschrieben wurde - damals waren die Liebesromane halt noch anders... :o)
 

Mein Fazit: Das Buch ist schon lesenswert. Vor allem Zeitreisefans sollten nicht all zu viel erwarten - in diesem Genre gibt es wesentlich bessere Bücher.

Geschrieben von Yvonne T. am 19.11.06

Zurück zum Anfang der Seite


"Wo mein Herz wohnt"

Amerikanischer Originaltitel: Boundary Lines
Verlag: Mira
Bewertung: 4.0

Jillian ist eine echte Baron. Sie leitet mit Stolz, Hartnäckigkeit, unerschütterlichen Glauben sich selbst und mit ihrer ganzen Kraft die Utopia-Ranch ihres Großvaters. Schon seit fünf Jahren kämpft sie als Viehzüchterin um Anerkennung und sie scheint das erste Jahr gute Geschäfte zu machen. Aaron Murdoch ist der Nachbar und der Erbe der Double-M-Ranch. Jahrelang war er in Billings, doch nun ist auf die Ranch seines Vaters zurückgekehrt, um seine Stellung zu übernehmen. Auch er sit aus dem gleichen Holz geschnitzt wie Jillian. Aaron und Jillian lernen sich an der Grenze ihrer Ländereien kennen. Es trifft sie beide völlig unvorbereitet und dennoch ist da etwas, was sie beide abhält. Sie lernen sich näher kennen, als Jillian herausfindet, das sie Opfer von Viehdieben wird. An die 500 Tiere werden ihr gestohlen. Das Loch im Zaun zeigt zur Murdoch-Ranch, aber sie glaubt nicht daran, das Aaron so etwas tun kann. Bei einem Rodeo-Festival zum 4. Juli wird Jillian schwer verletzt, und da stellt Aaron zum ersten Mal fest, das er sie liebt. Aber schneller als er denkt, reißt sie ihm das Herz heraus, als sie ihm die Worte nicht glaubt.

Mein Fazit: Dies ist sicher eine wunderbare Abwechslung zwischen den Zeiten. Es ist leicht plätschernd und wunderbar gegen schlechtes Wetter und kalte Stürme. Mir persönlich hat Aaron Murdoch nicht so gefallen, er war mir einfach zu arrogant. Aber womöglich ist der Cowboy im heutigen Wilden Westen ja wirklich so. Ein entspanntes Lesevergnügen bringt es in jedem Falle.

Reviewed von Elke H., 26.10.2006

Zurück zum Anfang der Seite


|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite || Zurück zur Nora Roberts Page||