Nora Roberts Review Page (8)

|| Mitten in der Nacht || Three Fates || Midnight Bayou || Im Licht des Mondes || Heaven and Earth || Zärtlichkeit des Lebens || Heart of the Sea || Dance Upon The Air || Less of a Stranger || Untamed || Dance of Dreams || Island of Flowers ||

Weitere Nora Roberts Reviews:

Seite 1 (Romane)

|| Töchter der See || Dunkle Herzen (Isolde) || Insel der Sehnsucht || Töchter des Windes || Der weite Himmel || Töchter des Feuers || Die Tochter des Magiers ||

Seite 2 (Cora Romane)

|| Heißer als jede Glut || Beim zweiten Kuß... || Cassie - mein Traum || Liebe, Stolz und Leidenschaft || Secret Star || Ein Palast für Hannah || Das Verlangen, dich zu spüren || Captive Star || Hidden Star ||

Seite 3 (Cora Romane)

|| So erregend und erotisch || Frühling in Palm Beach || Verwöhne mich - jede Nacht || Zum Champagner heiße Küße || Rotes Licht und heiße Küße... ||

Seite 4 (Cora Romane)

|| Liebe, wie noch nie zuvor || Rote Rosen für Delia || Lass dir die Liebe zeigen || The MacGregor Brides || The MacGregor Grooms || Nightshade || From the Heart ||

Seite 5 (Romane)

|| Finding the Dream || River's End || Holding the Dream || Sacred Sins || Private Scandals || Sea Swept || Daring to Dream || Homeport ||

Seite 6 (Cora Romane)

|| The Calhoun Women - A Man For Amanda || Im Rausch der Gefühle || The Calhoun Women - Courting Catherine || Kampf gegen mein Herz || In dein Lächeln verliebt || Solange die Welt sich dreht || Liebe ohne Grenzen || The Heart's Victory ||

Seite 7 (Romane)

|| Nächte des Sturms || The Villa || Tears of the Moon || Carolina Moon || Jewels of the Sun || Insel des Sturms || The Reef || Inner Harbor || Rising Tides || Hidden Riches ||

Seite 8 (noch nicht übersetzte Originale/Cora Romane/Romane)

|| Mitten in der Nacht || Three Fates || Midnight Bayou || Im Licht des Mondes || Heaven and Earth || Zärtlichkeit des Lebens || Heart of the Sea || Dance Upon the Air || Less of a Stranger || Untamed || Dance of Dreams || Island of Flowers ||

Seite 9 (Cora-Romane, Mira Romane)

|| Das Geheimnis von Orcas Island || Eine Lady im wilden Westen || Ein königliches Juwel || Irische Herzen || Winterträume || Night Shadow || Night Shift || Die O'Haras || Das Nora Roberts Festival || Das Feuer deiner grünen Augen ||

Seite 10 (Romane)

|| Blue Dahlia || Erinnerung des Herzens || Gefährliche Verstrickung || Key of Valor || Key of Knowledge || Key of Light || Das Leuchten des Himmels || Remember When || Birthright || Chesapeake Blue || Dunkle Herzen (Dorit) || Schatten über den Weiden ||

Seite 11 (Romane)

|| Angels Fall || Die gefährliche Verlockung || Blue Smoke || Red Lily || Tödliche Flammen (Cornelia P.) || Tödliche Flammen (Uschi.) || Sommerträume 1 || Black Rose || Die Traumfängerin || Love Affair II || Schatten über dem Paradies ||

Seite 12 (Deutsche Hörbücher)

|| Das Schloss in Frankreich || Nur wer die Sehnsucht kennt || Die Geliebte des Malers || Dreams of Love - Solange die Welt sich dreht ||

Seite 13 (Romane)

|| The Hollow || Blood Brothers || High Noon || Verborgene Gefühle || Valley of Silence || Dance of the Gods || Morrigan's Cross || Nächtliches Schweigen || Diesseits der Liebe || Wo mein Herz wohnt ||

Seite 14 (Romane)

|| The Pagan Stone || Tribute ||

J.D. Robb - Seite 1 (Science Fiction Liebesromane)

|| Seduction in Death || Interlude in Death || Betrayal in Death || Judgment in Death || Witness in Death || Loyalty in Death || Conspiracy in Death || Midnight in Death || Holiday in Death || Vengeance in Death || Ceremony in Death || Rapture in Death || Immortal in Death || Glory in Death || Naked in Death ||

J.D. Robb - Seite 2 (Science Fiction Liebesromane)

|| Visions in Death || Divided in Death || Imitation in Death || Portrait in Death || Purity in Death || Reunion in Death ||

"Mitten in der Nacht"

Originaltitel: Midnight Bayou
Verlag: Limes-Verlag HC, EUR 19,90
Genre: Paranormal/Contemporary
Bewertung: 3.0

Freunde und Verwandte des Bostoner Anwalts Declan Fitzgerald sind entsetzt, als dieser sich entschließt seinen heimlichen Traum wahr zu machen. Das Anwesen Manet Hall in Louisiana steht zum Verkauf, er hat es schon vor Jahren entdeckt und eine Schwäche dafür entwickelt. Nun bricht er alle Brücken hinter sich ab, gibt seine Stellung auf und verlässt auch seine Verlobte, um mit Sack und Pack nach New Orleans zu ziehen.

Bei seiner Ankunft muss Declan schnell einsehen, dass das Gebäude einer groß angelegten Sanierung bedarf. Er verfügt über großes handwerkliches Geschick und freut sich daher, das Haus wieder zu alter Pracht entstehen zu lassen.

Bei der Besichtung der Räumlichkeiten stößt er im Obergeschoss auf ein Zimmer, das eine unheilvolle Atmosphäre ausstrahlt. Er verlässt fluchtartig dieses Zimmer und versucht es künftig immer zu meiden. Aber auch bei der Restaurierung der anderen Räume, spürt er Schwingungen und hört auch immer wieder ein Baby weinen. Dadurch verstärkt sich sein Gefühl, dass dieses Haus ein düsteres Geheimnis verbirgt, dessen Schatten bis in die Gegenwart reichen. Durch Nachforschungen erfährt Declan, dass um 1899, Abigail ein Mädchen aus dem Bayou, Lucian den Erben von Manet Hall geheiratet hat. Die beiden hatten auch eine Tochter, bis eines Tages Abigail unter mysteriösen Umständen verschwand. Man vermutete, dass sie mit einem Liebhaber davon gelaufen war.

Seine Nachbarin, eine alte Dame, ist auch durch Blutsbande mit der Vergangenheit von Manet Hall verknüpft. Er lernt auch deren Enkelin Angelina kennen und Declan verliebt sich unsterblich in die dunkle Schönheit. Angelina ist einer Affäre nicht abgeneigt, will aber auf  keinem Fall eine dauerhafte Verbindung eingehen. Sie hilft ihm aber, als sich merkwürdige Unfälle und unerklärliche Vorkommnisse häufen. Aber bald wird beiden klar, dass es eine Zukunft nur geben kann, wenn das entsetzliche Unrecht aus der Vergangenheit gesühnt werden kann.

Ich bin eine begeisterte Leserin von Nora Roberts-Büchern, diese Geschichte hat mich aber arg enttäuscht! Es ist zwar flüssig geschrieben, aber es enthält so gut wie keine Spannung. Mit der Reinkarnations-Theorie konnte ich auch herzlich wenig anfangen. Fazit: Den teuren Hardcover hätte ich mir glatt ersparen können.

Kritik geschrieben von Uschi, 03.10.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Three Fates"

Deutscher Titel: Gestohlene Träume (Marion von Schröder, 02/2003)
Amerikanisches Audiobook unabridged (ungekürzt), 10 Kassetten
Verlag: Brilliance Audio Books
Genre: Contemporary
Bewertung: 4.5

Die Lusitania war, ähnlich wie die Titanic, ein Luxus-Liner. Sie ging jedoch Anfang des 20. Jahrhunderts unter, weil sie von einem Torpedo eines deutschen U-Boots getroffen wurde. Tausende von Menschen starben. Unter den Überlebenden war Dieb, der kurz vor dem Untergang des Schiffes aus einer Kabine unter anderem eine kleine silberne Statue gestohlen hat. Die Lusitania sank kurz vor der irischen Küste und Felix Greenfield verliebte sich nach seiner Rettung in ein irisches Mädchen, heiratete und die silberne Statue wurde als Familienerbstück von Generation zu Generation weitergereicht.

90 Jahre später wir die silberne Statue den Sullivans gestohlen. Und da diese Figur, die nur eine von drei sein soll, welche die "Three Fates" genannt werden, nie rechtmäßig ihnen gehört hat, können sie den Diebstahl nicht melden. Also beschließen Malachi, Gideon und Rebecca Sullivan sich das zurückzuholen, was ihr Urgroßvater gestohlen hat. Gideon reist nach nach Helsinki um eine Nachfahrin des Mannes zu treffen, den Felix Greenfield damals bestohlen hat. Gidoen bricht nach Prag auf, denn hier soll sich eine junge Frau aufhalten, deren Familie ebenfalls einmal im Besitz einer der "Three Fates" war. Rebecca derweil muss in Irland bleiben und den Familienbetrieb am laufen halten.

Die Sullivans stehen unter Zeitdruck denn sie wissen, das Anita Gay die Frau die Malachi bestohlen hat, ihnen ebenfalls hart auf den Fersen ist, denn sie würde absolut alles tun, um die "Three Fates" zu besitzen. Selbst wenn die Sullivans wissen wo sich zwei Figuren aufhalten, wer kann im Besitz der dritten sein? Denn nur wenn die "Three Fates" vereint sind, besitzen sie einen geradezu unschätzbaren Wert.

Mit "Three Fates" hat Nora Roberts drei Schicksale in einem Buch zusammen verbunden, ohne eine Trilogie daraus zu machen (ähnlich wie in "Der weite Himmel"). Und wie immer bietet sie dem Leser damit absolut faszinierenden Lesegenuss. Tolle Schauplätze (Helsinki, Prag, Irland) und absolut ungewöhnliche Charaktere (eine Hypochonderin, eine Striptänzerin) machen diesen Buch einmalig! Helden die Fehler machen und aus ihnen lernen müssen. Was soll man da noch sagen - der Roman ist sein Geld wert!

Kritik geschrieben am 15.06.02 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Midnight Bayou"

Deutscher Titel: Mitten in der Nacht (08/02 bei Limes als Hardcover)
Amerikanisches Audiobook unabridged (ungekürzt), 7 Kassetten
Verlag: Brilliance Audio Books
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.0

Manet Hall 1899, kurz vor der Jahrhundertwende: Abigail Manet ist ein einfaches Mädchen aus dem Bayou das sich in den Erben der Manet-Familie verliebt hat und dieser hat sich ebenfalls unsterblich in sie verliebt und sie geheiratet. Die anderen Manet-Familienmitglieder bringen ihr jedoch nur Hass entgegen, ganz besonders schlimm ist es mit Luciens Zwillingsbruder Julien, der stellt Abigail bei jeder sich bietenden Gelegenheit nach. Eigentlich könnte alles so schön sein, Abigail hat Lucien eine Tochter geboren und versucht sich in das Leben im Herrschaftshaus einzufinden. Zur Jahrhundertwende jedoch wird sie von Julian Manet vergewaltigt und umgebracht.

Manet Hall, 2000: Declan Fitzgerald hat sich bereits vor Jahren in das Herrschaftshaus Manet Hall verliebt und als es zum Verkauf steht, gibt er seinen Job als Anwalt in Boston auf und zieht nach New Orleans, wo er beginnt das Haus neu aufzubauen. Bald aber wird klar, das er anscheinend nicht nur ein Haus sondern auch jede Menge Geister erworben hat. Declan hat Visionen und er fühlt das in diesem Haus etwas schreckliches passiert ist.

Angelina Simon fühlt ebenfalls eine Verbindung mit Manet Hall, die sie sich nicht erklären kann. Und als Declan sie das erste Mal sieht, verliebt er sich in sie. Angelina ist zwar für eine kurze Affäre zu haben, aber vor längeren Verbindungen schreckt sie zurück. Und so glaubt sie Declan auch nicht, das sie die Wiedergeburt von Abigail und der die Wiedergeburt von Lucien ist. Das wäre doch viel zu einfach, das sie plötzlich das vergangene Unrecht wieder gut machen. Und Angelina hat recht ...

"Midnight Bayou" beginnt mit einem ziemlich brutalen Einstiegskapitel. Ich bin einfach kein Freund von Vergewaltigungsszenen und Reincarnations-Stories liegen mir auch nicht. Wer sich allerdings von dem ersten Kapitel nicht abschrecken lässt, den erwartet beim Rest der Geschichte gewohnter Nora Roberts Lesespaß. Anscheinend hat sich die Autorin momentan paranormalen Themen verschrieben. Kein typischer Roberts Roman, aber trotzdem gut zu lesen.

Kritik geschrieben am 02.03.02 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Im Licht des Mondes"

Amerikanischer Originaltitel: Face the Fire
Verlag: Bertelsmann Club (erscheint 04/02)
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.5

Mia Devlin wußte von klein auf, das sie eine Hexe ist. Und auch im Alter von 30 Jahren, ist sie sich ihrer Macht sehr wohl bewusst. Vor über 11 Jahren war sie rettungslos in Sam Logan verliebt, der zerstörte jedoch all ihre Träume und brach ihr das Herz, als er sie und die Insel "Drei Schwestern" einfach verließ. Jetzt ist Sam, ein erfolgreicher Geschäftsmann, nach all den Jahren auf seine Heimatinsel zurückgekehrt, da er Mia zurückerobern möchte. Er hat seinem Vater  das einzige Hotel auf der Insel abgekauft, um es nach seinen Vorstellungen umbauen zu lassen. Sam hat immer gewusst, das Mia die einzige Frau ist, die er lieben kann. Und seine Rückkehr hat auch noch einen anderen Grund. Vor 300 Jahren wurde die Insel mit einem Bann belegt, und jetzt ist die Zeit gekommen, sich wieder den bösen Mächten zu stellen. Mias Schicksal wird darüber entscheiden ob die Insel wieder im Meer versinkt, oder ob sie weiterexistiert. Und Sam weiß, das Mias Kräfte allein eventuell nicht reichen werden, beim Kampf gegen das Böse.

Mia, erfolgreiche Besitzerin eines Buchladens, hat jedoch nicht vor, ihr Herz wieder diesem gut aussehenden Hexer zu öffnen. Denn in einem sind sie sich gleich, beide haben übernatürliche Kräfte. Mit der Hilfe der anderen beiden Hexen, Nell und Ripley Todd, glaubt Mia den magischen Kreis der Drei stark genug, allem Druck stand zu halten. Das Böse jedoch nutzt jede Chance, ihr bewusst zu machen, das ihre Kräfte eventuell nicht ausreichen.

Sam beginnt damit Mia wieder zu umwerben, er kann einfach nicht hinnehmen, das sie anscheinend keine Gefühle mehr für ihn empfindet. Und so schreitet die Zeit
voran, Mia versucht sich für den Tag zu rüsten, an dem all ihre magischen Kräfte gefragt sind, während Sam und ihre anderen Freunde fast vor Sorge um sie vergehen. Dann kommt es zum großen Showdown.

Stilgerecht beendet Nora Roberts auch diese Trilogie und alle Leser müssen sich wehmütig von der Insel "Drei Schwester" und ihren Bewohnern verabschieden. Genau wie die vorherigen Romane, ist "Im Licht des Mondes" spannend zu lesen und reißt einen regelrecht mit. Und beim Schluss muss man sich schon die ein oder andere Träne aus dem Augenwinkel wischen. Beste Unterhaltung!

Kritik geschrieben am 02.02.02 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Heaven and Earth"

Deutscher Titel: Im Licht der Sonne (Bertelsmann Club 01/02 als Taschenbuch Premiere)
Amerikanisches Audiobook unabridged (ungekürzt), 6 Kassetten
Verlag: Brilliance Audio Books
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.5

Seit ihr Bruder Zack ihre beste Freundin Nell geheiratet hat, denkt Ripley Todd darüber nach in ihre eigenen vier Wände zu ziehen. Sie liebt zwar ihre Familie, aber zwischen so zwei Jung-Vermählten kommt sie sich vor wie das fünfte Rad am Wagen. Da kommt eines Tages der Paranormal-Wissenschaftler Dr. MacAllister Booke auf die Insel "Drei Schwestern". Er weiß das hier Hexen leben und möchte die ungewöhnlichen Vorkommnisse dokumentieren. Ripley, die seither Schwierigkeiten hat sich mit ihrem Status als "Hexe" abzufinden, reagiert empört und versucht den schusseligen Wissenschaftler gleich loszuwerden. Okay sie gibt zu, er sieht einfach fantastisch aus, aber das würde ihr gerade noch fehlen, das jemand ihre Energieströme misst.

Dr. Booke lässt sich jedoch nicht abschrecken. Denn er weiß, das noch etwas anderes ihn nach "Drei Schwestern" geführt hat. Irgendwie ist er mit der Geschichte der Insel und der drei Hexen verbunden. Und da ist immer noch diese Legende, wonach die Insel wieder im Meer versinkt, sollte es nicht den Nachfahren der ersten drei Hexen gelingen, vergangene Fehler wieder gutzumachen.

Natürlich fliegen kurz darauf zwischen Mac und Ripley die Funken. Als die junge Polizistin auch noch herausfindet das er genauso gern und viel Sport betreibt wie sie, scheinen die Gemeinsamkeiten nicht mehr zu leugnen zu sein. Aber Mac hat sich auch in den Kopf gesetzt, Ripleys Fähigkeiten genau zu erforschen, und wenn sie ihm eins nicht gestatten will, dann ist es genau das.

Ripley Todd ist eine erfrischend andere Heldin, da sie hingebungsvoll Sport betreibt und auch das ein oder andere mal flucht. Bei Nora Roberts kann man sich darauf verlassen, das ihre Trilogien und die Heldinnen sich alle voneinander unterscheiden. So wird das Lesen ihrer Bücher einfach nicht langweilig! Auch "Heaven and Earth" kann man nur weiterempfehlen.

Kritik geschrieben am 02.02.02 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Zärtlichkeit des Lebens"

Originaltitel: Promise Me Tomorrow
erstmalig in Amerika erschienen:1984
deutsche Erstausgabe:1994
Bewertung: 3.5

Sarah Lancaster ist jung, attraktiv und ehrgeizig. In ihrem Beruf als Architektin will sie ganz hoch hinaus und mit ihrer erfolgreichen Bewerbung beim Haladay-Unternehmen scheint sie auch dieses nun geschafft zu haben. Schon beim Einstellungsgespräch mit Byron Lloyd, dem Vizevorstandvorsitzenden, wird Sarah klar, dass er ihr zum Verhängnis wird. Er ist kühl, berechnend und in allem perfekt, und doch zieht es ihn immer wieder in ihre Nähe. Als sie in Paris ein bedeutsames Kulturzentrum bauen soll, scheinen sich nicht nur ihre beruflichen Ziele zu erfüllen. Privat erliegt sie dem Charme von Januel Bounnet. Es geht sogar so weit, dass er ihr einen Heiratsantrag macht. Doch sie wird enttäuscht, Januel kann nicht treu sein. So verlässt sie Hals über Kopf Paris wieder und sieht sich mit Byron Lloyd erneut konfrontiert.

Mein Fazit:
Dies ist mein erster Roman von Nora Roberts. Ich hatte mir mehr davon versprochen, aber vielleicht lag es auch nur daran, das in meiner persönlichen Situation selbst einiges turbulent war und ist. Ich kann dem Roman nur eine durchschnittliche Note geben. Die Geschichte war gut und sehr interessant, aber es hat mich leider nicht so sehr gefesselt wie ich es mir erhofft hatte.

Review von Elke H., 01.01.02, Herausgeberin von Monalou's Homepage

Zurück zum Anfang der Seite


"Heart of the Sea"

Deutscher Titel: Kinder des Sturms (Blanvalet 04/02)
Amerikanisches Audiobook unabridged (ungekürzt), 7 Kassetten
Verlag: Brilliance Audio Books
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.5

Jeder weiß was Darcy Gallagher sich vom Leben wünscht, schließlich verkündet sie das seit Jahren ja auch lautstark: Einen reichen Mann, der ihr die Welt zu Füßen legen kann. Als Trevor Magee nach Ardmore in Irland kommt, weiß er schon fast alles über die Gallaghers. Bevor er sich entschloss dort ein Theater zu bauen und eine geschäftliche Beziehung mit der Familie einzugehen, hat er genaue Informationen eingeholt. Und Darcy Gallagher ist genauso faszinierend, wie es in den Berichten stand. Als Darcy Trevor das erste Mal trifft weiß sie nicht wer er ist, sie hält ihn für einen einfachen Arbeiter. Und so verkündet sie auch hier ziemlich freimütig was ihre Vorstellungen von der Zukunft sind. Als sie die Wahrheit über den reichen Geschäftsmann herausfindet, beschließen beide eine Affäre ohne Gefühle einzugehen, denn sie halten sich nicht für fähig Liebe zu empfinden.

Bald darauf trifft Trevor, der überhaupt nicht an Magie glaubt, den Feenprinz Carrick, der ihm ziemlich deutlich macht, das er der Meinung ist Trevor ist in Irland, damit der Bann zwischen ihm und seiner Geliebten, Lady Gwen die ihn zu ihren Lebzeiten verschmäht hat da er nie von Liebe spracht und die jetzt im Cottage als Geist umher wandert welches Trevor bewohnt, aufhebt. Denn es braucht schon dreimal wahre Liebe, bevor Carrick mit seiner Lady Gwen vereint werden kann. Trevor glaubt jedoch keine wahren Gefühle empfinden zu können. Ihn und Darcy verbindet nur Lust und er möchte ihr einen Vertrag als Sängerin anbieten, da er ihre Stimme für einmalig hält.

Darcy hat plötzlich alles was sie sich wünscht, einen reichen Liebhaber, eine Aussicht auf eine tolle Karriere und dann merkt sie, das sie in all ihren Plänen eins nicht berücksichtigt hat: Liebe. Wie soll ihre Zukunft wirklich aussehen?

"Heart of the Sea" ist aus meiner Sicht nicht ganz so gut wie die beiden Vorgängerromane, da Nora Roberts hier deutlich macht das Darcy und Trevor anfangs nur aus Berechnung zusammenkommen. Das erweckt nicht nur zwischen den Helden ein etwas seltsames Gefühl sondern auch beim Leser. Davon abgesehen darf man natürlich den letzten Teil dieser Trilogie nicht verpassen, wenn man wissen will was mit Prinz Carrick und Lady Gwen passiert!

Kritik geschrieben am 03.11.01 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Dance Upon the Air"

Deutscher Titel: Im Licht der Sterne (Bertelsmann 10/01)
Amerikanisches Audiobook unabridged (ungekürzt)
Verlag: Brilliance Audio Books
Genre: Paranormal
Bewertung: 4.5

Als Nell Channing die Insel "Three Sister Island" das erste Mal erblickt, weiß sie, dass sie endlich ein zu Hause gefunden hat. Hinter ihr liegt eine lange Zeit mit grauenvollen Erinnerungen. Denn eigentlich ist Nells Name Helen Remington, und sie ist mit einem Monster verheiratet. In den vergangenen drei Jahren hat sie in ihrer Ehe nur Misshandlungen, Schläge und Unterdrückung erlebt. Indem sie ihren eigenen Tod insziniert hat, konnte sie dieser Hölle entfliehen.

Nell findet im Cafe Bookstore einen Job als Köchin bei der charismatischen Mia Devlin. Bald jedoch stellt sich heraus, dass Mia eine Hexe ist und Nell ebenfalls magische Kräfte besitzt. Um die Insel rankt sich außerdem eine Legende. Drei Schwester die Hexen waren, sollen sie in den vergangenen Jahrhunderten erschaffen haben, als sie versuchten der Hexenverfolgung zu entfliehen. Und eines Tages wird die Zeit kommen, wo alle drei magischen Kräfte wieder vereint sein müssen, sonst verschwindet die Insel wieder im Meer. Die dritte im Bunde mit magischen Kräften ist die Polizistin Ripley Todd. Ripley weigert sich jedoch, ihre Kräfte anzuerkennen.

Nell gelingt es sich auf Three Sisters Island einzuleben und schon bald trifft sie immer wieder auf Zack Todd, ebenfalls Polizist und der Bruder von Ripley. Zack fängt an um sie zu werben, aber Nell kann den Gedanken an eine neue Beziehung nicht ertragen und eigentlich ist sie auch nicht frei dafür. Wird sie sich jemals wirklich von ihrer Vergangenheit lösen können?

Bisher hat mich noch keine Nora Roberts Trilogie enttäuscht, und auch "Dance Upon The Air" konnte meinen hohen Erwartungen gerecht werden. Wie immer schafft es Nora Roberts mit einer glaubhaften Geschichte und interessanten Charakteren den Leser zu fesseln. Was will man mehr für eine paar schöne Lesestunden? 

Kritik geschrieben am 23.09.01 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Less of a Stranger"

Amerikanische Originalausgabe:
Verlag: Silhouette Romance
Bewertung: 3.5

Megan Miller ist eigentlich eine Künstlerin, aber ihrem Großvater zuliebe widmet sie viel ihrer Zeit dem Joyland Amusement Park, dessen Eigentümer Timothy Miller ist. Denn ihr Großvater ist ein Träumer, den die weltlichen Dinge wie Rechnungen, die bezahlt werden müssen, und Buchführung nicht interessieren, aber der Park sichert nun mal ihren Lebensunterhalt, daher muss Megans Arbeit zurückstehen.

Da platzt David Katcherton, ein reicher Geschäftsmann, der den Joyland Amusement Park kaufen will, in ihr Leben. Megan kann den Mann seit ihrer ersten Begegnung beim Einkaufen nicht ausstehen, aber er gewinnt bald das Vertrauen ihres Großvaters, und da kann Megan seinem gewinnenden Wesen auch nicht mehr widerstehen.

Sie weiß jedoch nicht wie sie Katchs Verhalten deuten soll. Einerseits könnte er der Mann ihrer Träume sein, aber immer wenn sie bereit ist, sich ihm hinzugeben, macht er einen Rückzieher. Jedoch fördert er ihre Kunst, indem er zwei ihrer Skulpturen zu seiner Schwester schickt, die in New York eine Galerie hat, und prompt großes Interesse an Megans Arbeit zeigt.

Ein Traum scheint in Erfüllung zu gehen, Megans Arbeit scheint wirklich großen Wert zu haben, aber hat sie auch den Mut über ihre Grenzen hinauszugehen?

Am auffallendesten merkt man anhand der Beschreibung des Joyland Amusement Parks, dass der Roman aus den achtziger Jahren stammt, da die darin beschriebenen Attraktionen nicht mit dem heutigen Standard eines kleinen Rummels mithalten können. Leider gibt es im ganzen Roman auch keine einzige Liebesszene.

Kritik geschrieben am 23.09.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Untamed"

Amerikanische Originalausgabe: von 1993
Verlag: Silhouette Romance
Bewertung: 4.5

Jolivette Wilder wird von allen nur Jo genannt und arbeitet bereits seit Jahren im Prescott's Circus Colossus als Löwendompteurin. Sie beweist Einfühlungsvermögen und hält nicht nur in der Manege die Löwen in Schach, sondern auch ihr Publikum. Jo kennt kein anderes Leben, da sie im Zirkus aufgewachsen ist, und nach dem Tod ihrer Eltern hat sie in Frank Prescott einem Mentor gefunden. Aber Frank ist jetzt auch tot und hat den Zirkus seinem Sohn Keane hinterlassen.

Jo behagt dieser Gedanke überhaupt nicht, denn was kann der Großstadtanwalt schon von der Arbeit und dem Leben in einem Zirkus wissen und was soll aus ihnen allen werden, wenn er sich entschließt, den Zirkus zu verkaufen oder schlimmeres? Daher bittet der Manager des Zirkus Jo, sich um Keane zu kümmern, als der junge Mann ankündigt, eine Zeitlang mit dem Zirkus zu reisen.

In Keanes Gegenwart jedoch bestürmen Jo stets die unterschiedlichsten Emotionen. Soll sie ihn nun gern haben oder verdammen? Sie kann ihre Gefühle nicht deuten und weiß auch nicht, wie Keane ihr gegenüber empfindet. Jo ist der Meinung, dass er vorsätzlich seinen Vater in all den Jahren nie besucht hat. Zwar scheinen sie sich näher zu kommen, aber versteht Keane wirklich, was Jo dazu gebracht hat, mit wilden Tieren zu arbeiten?

Ich fand die Geschichte ungeheuer faszinierend und habe sie sehr gern gelesen, da das Thema "Zirkus" im Bereich der Liebesromane doch leider eher selten ist. Ein Grund mehr "Untamed" zu lesen, wenn man das Glück hat den Roman noch irgendwo auftreiben zu können.

Kritik geschrieben am 23.09.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Dance of Dreams"

Deutscher Titel: Tanz ins grosse Glück (Cora, Bianca Band 1266, 11.07.01)
Amerikanische Originalausgabe: von 1983
Verlag: Silhouette Special Edition Band 116
Bewertung: 4.5

Nickolai Davidov ist ein gebürtiger Russe, der in Amerika Karriere als Balletttänzer gemacht hat. Mittlerweile ist er jedoch über dreißig und konzentriert sich neben dem Tanzen auch auf Choreografie und Musik. Ruth Bannion ist eine vielversprechende junge Ballerina auf dem Weg ganz nach oben. Seit Ruth in New York unter den anspruchsvollen Augen von Nickolai tanzt, ist sie in ihren Mentor verliebt. Aber Nickolai behandelt sie eher onkelhaft. Was auch daran liegt das er früher zusammen mit ihrer Tante getanzt hat.

Das ändert sich, als Ruth ihn herausfordert mit ihrer allerdings eher platonischen Beziehung zu Donald Keyser, einem Modedesigner. Nickolai jedoch weiß nichts von den wahren Gefühlen zwischen Ruth und Donald. So gelingt es Ruth Nickolai wahre Leidenschaft zu entlocken, und der berühmte Tänzer kann seine Gefühle nicht mehr im Zaum halten und beide beginnen eine Affäre. Aber es ist nicht klar, wie sie mit ihren Gefühlen zueinander umgehen werden.

Denn es zeigt sich, dass Nickolai zwar weiterhin mit ihr tanzen will, und sie der Star seines neuesten Balletts ist, aber bestimmte Informationen will er nicht preisgeben, auch nicht über sich und sein Leben. Und Ruth muss sich über ihre eigenen Wünsche und Gefühle klar werden.

Nora Roberts beschreibt mit dieser Geschichte das Gefühlsleben von Menschen, die in ihrer Leidenschaft für ihre Arbeit aufgehen. Dabei steht immer das Ballett und das Tanzen sowie die Emotionen der Hauptpersonen im Vordergrund. "Dance of Dreams" entlockt dem Leser eine wahre Vielfalt von Emotionen, man leidet und freut sich mit den Hauptpersonen. Wirklich sehr zu empfehlen.

Kritik geschrieben am 23.09.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Island of Flowers"

Deutscher Titel: Hawaii - Insel des Glücks (Cora, Julia Exklusiv, Bd. 214, 20.06.03)
Amerikanische Originalausgabe: von 1982
Verlag: Silhouette (Language of Love)
Bewertung: 3.5

Laine Simmons ist in einer Klosterschule in Frankreich aufgewachsen. Nachdem ihre vergnügungssüchtige Mutter gestorben ist, findet Laine unter ihren Briefen die Adresse ihres Vaters. Laine hat seit ihrem siebten Lebensjahr, seit ihre Eltern sich scheiden ließen, nichts mehr von James Simmons gehört. Daher fliegt sie kurzerhand nach Hawaii, wo ihr Vater lebt.

Hier findet sie heraus, dass er einen äußerst lukrativen kleinen Flughafen mit Charterservice betreibt. Sein Geschäftspartner ist der gutaussehende Dillon O'Brian, der Laine gleich das Leben schwer macht. Sie erfährt von ihm, dass ihr Vater ihr regelmäßig Briefe und Geschenke geschickt hat, die ihre Mutter ihr jedoch vorenthalten hat. Um wenigstens eine kurze Zeit mit ihrem Vater verbringen zu können soll Dillon geheimhalten, dass Laine seine Briefe nie erhalten hat. Es wäre zu beschämend für sie.

Auf Hawaii lernt Laine zum ersten Mal, dass ihr Leben nicht nur aus Verpflichtungen bestehen muss, denn nachdem sie als Schülerin für die Klosterschule zu alt war, ist sie dort geblieben und unterrichtet junge Mädchen. Dillon überfällt sie immer wieder mit Annäherungsversuchen, die sie jedoch nicht so recht deuten kann.

Der Handlungsort der Geschichte ist sehr reizvoll und gut beschrieben, jedoch zeigen Held und Heldin die typischen Verhaltensweisen aus den Achtzigern. Der Held ist arrogant, machohaft und versucht eigentlich ständig seinen Dickkopf durchzusehen, während die Heldin eine unschuldige Jungfrau ist, die im Kloster aufwuchs und nicht viel vom richtigen Leben weiß.

Kritik geschrieben am 23.09.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite || Zurück zur Nora Roberts Page||