"Das Lächeln deines Mörders"

Originaltitel: Have You Seen Her?

Autorin: Karen Rose

Verlag: Knaur

Bewertung: 4.5

Special Agent Steven Thatcher hat einen grausigen Serienmord zu bearbeiten: Mädchen werden entführt, bestialisch ermordet, ihre Köpfe geschoren, die Körper verstümmelt. Eindeutig scheint es sich bei dem aktuellen Serienmord um denselben Täter zu handeln, der drei Jahre zuvor in Seattle bereits mehrere Mädchen getötet und der wegen eins Formfehlers freigesprochen werden musste. Der damals zuständige Detective, Neil Davies, fährt sofort nach Raleigh als er von dem Serienmord erfährt, denn ihm ist klar, wer der Mörder sein muss und er hat noch ein Hühnchen mit dem Killer zu rupfen!

Steven wiederum kommt dieser Fall sehr ungelegen, denn der Witwer hat Probleme mit seinem jüngsten und seinem ältesten Sohn. Deshalb ist er zu Anfangs genervt, als sich der fast schon fanatische Neil Davies in den Fall reinhängt und gemeinsam mit ihm ermittelt.

Stevens Jüngster ist seit einer Entführung traumatisiert (nachzulesen in „Eiskalt ist die Zärtlichkeit“) und der Älteste verhält sich neuerdings ablehnend und seine schulischen Leistungen haben stark nachgelassen. Deshalb trifft sich Steven mit Jenna Marshall, der Chemie-Lehrerin seines ältesten Sohnes. Ebenso wie Steven hat Jenna ihren Partner verloren. Jenna und Steven fühlen sich sofort zueinander hingezogen und verlieben sich. Doch Jennas Liebe zu Steven ist der Grund, warum sie ins Visier des Killers gerät …

Ein sehr gelungener Romantic Suspense! Karen Rose lockt den Leser geschickt auf falsche Spuren. Der Täter scheint schnell identifiziert, aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Gewiefte Krimileser ahnen die Auflösung zwar spätestens in der Mitte des Buches, aber das tut dem Lesevergnügen und der Spannung keinen Abbruch, denn Karen Rose hat einige interessante Wendungen in die Handlung eingebaut. Die Story wird abgerundet durch die überzeugende Darstellung der Liebesbeziehung zwischen Steven und Jenna, die nicht ganz so einfach für beide Beteiligten ist, denn beide müssen erst ihre eigene Vergangenheit abschütteln. Netterweise schont Karen Rose die Mägen ihrer Leser, indem sie auf grausige Schockmomente und bluttriefende Details verzichtet und einen großen Teil der Phantasie der Leser überlässt.

Kurz: „Das Lächeln deines Mörders“ ist ein rundum gelungenes Lesevergnügen für Romantic Suspense-Fans.

Geschrieben von Angela am 15.03.06.

Weitere Reviews der Autorin:

|| Zurück zu Spannung und Geheimnissen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||