"Des Todes liebste Beute"

Originaltitel: I'm Watching You

Autorin: Karen Rose

Verlag: Knaur

Bewertung: 5.0

Staatsanwältin Kristen Mayhew hat in Chicago die beste Verurteilungsquote. Sie gilt als knallhart und unnahbar. Dennoch erhalten nicht alle Verbrecher ihre gerechte Strafe. Kristen lebt allein mit zwei Katzen und hat keine Familie in Chicago.

 

Abe Reagan ist neu als Detective im Morddepartment der Chicagoer Polizei. Nach langjähriger Arbeit undercover führten die Ermittlungen endlich zum Erfolg und sein Fall konnte abgeschlossen werden. Er wird nun einem weiblichen Detective als neuer Partner zugeteilt. Abe hatte seine Frau vor Jahren verloren als ein Verbrecher sich an ihm rächen wollte. Der Schuss traf damals seine hochschwangere Frau. Nur seine Arbeit und die Liebe seiner großen Familie verhinderte, dass er daran zugrunde ging.

 

Als Kristen abends zu ihrem Auto im Parkhaus geht, trifft Sie Abe Reagan, der ebenfalls nach Hause will. An ihrem Auto angekommen stellen sie fest, dass jemand einen Reifen zerstochen hat. Der Reifenwechsel wird jedoch zur Nebensache als sie den Kofferraum öffnen. Jemand, der sich selbst als ihr ergebener Diener bezeichnet, schickt ihr Briefe und Fotos von auf grausamste Weise zugerichteten Opfern. Es handelt sich dabei um Verbrecher, die den Gerichtssaal frei verlassen konnten. Kristens verlorene Fälle. Als er sich den Sohn eines Chicagoer Mafiabosses vornimmt, gerät Kristen selbst in größte Gefahr. Denn die Mafia nimmt an, dass sie denjenigen kennt, der für sie mordet, und hetzt ihre Killer auf sie.

 

Abe Reagans Abteilung wird mit den Ermittlungen betraut. Je länger er sich um die Sicherheit der schönen Staatsanwältin kümmern muss, desto mehr wird es zu seinem persönlichen Fall. Kristens anfängliches Misstrauen ihm gegenüber kann er durch seine charmante Art zerstreuen. Kristen spürt zum ersten Mal, was Liebe heißt. Dennoch fragt sie sich, wie Abe reagieren wird, wenn er erst ihre ganze Geschichte kennt. Abes Alptraum, erneut die Frau zu verlieren, die er liebt, scheint sich zu bewahrheiten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt als Kristen vermisst wird.

 

Ein 600 Seiten Thriller. Nichts für schwache Nerven. Die Kernhandlung spielt sich über einen Zeitraum von 11 Tagen ab und lässt keinen Raum für Langeweile. Schwierige Ermittlungen, gefährliche Situationen und romantische Höhepunkte wechseln sich ab. Großartig geschrieben, wie man es von Karen Rosen erwarten kann.

 

Kritik geschrieben am 10.11.06 von Cornelia P. 

Weitere Reviews der Autorin:

|| Zurück zu Spannung und Geheimnissen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||