"The Naked Truth"


Autorin: Natasha Rostova

Verlag: Virgin Publishing (Black Lace)

Bewertung: 4.5


Callie und Logan sind seit ein paar Jahren verheiratet, doch glücklich ist ihre Ehe nicht. Callie ging sehr unerfahren in die Ehe und ist enttäuscht von der emotionalen Kälte ihres Mannes. Auch wird sie von den Reichen und Schönen Savannahs (zu denen Logan gehört) nicht ernst genommen. Ihre bedeutend ältere Schwester ist das totale Gegenteil von Callie: extrovertiert und mit einem immensen Verschleiß an Liebhabern. Callie kann dies nicht recht nachvollziehen, liebt ihre Schwester aber trotzdem über alles, da diese bei ihr Mutterstelle vertreten hat. Callies Schwester ist in der sogenannten Gesellschaft sehr einflußreich, daher werden ihre Eskapaden geduldet, aber leiden mag man sie eigentlich nicht unbedingt. Doch Callie hat darunter zu leiden und auch Logan verachtet ihre Schwester -und deshalb auch Callie.

Als Callie die Kälte in ihrer Ehe nicht mehr aushält, flieht sie nach einem Streit mit Logan zu ihrer Freundin, der ein Voodoo-Laden in Savannah gehört, in dem Callie schon länger heimlich gejobbt hat.

Tief enttäuscht bezieht sie eine kleine Wohnung über den Laden und lernt während der Arbeit den Grufti Eldrich kennen. Mit ihm beginnt sie eine lockere Affäre und rutscht durch ihn und ihre Freundin in die Voodoo-Szene hinein. So langsam findet Callie endlich zu sich selbst, entdeckt ihre Sexualität und Logan, der am Anfang noch stocksauer war, daß sein "Besitz" es wagte, sich gegen ihn aufzulehnen und nicht zu ihm zurückkehren zu wollen, sieht Callie nun mit anderen Augen und fühlt sich magisch von ihr angezogen. Er will sie unbedingt wiederhaben. Doch obwohl Callie ihn immer noch liebt, ist sie nicht von seiner wahren Liebe überzeugt und weigert sich standhaft, zu ihm zurückzukehren. Logan ist nämlich nicht ohne Grund so kalt, denn er hat eine düstere Vergangenheit, die er erst überwinden muß, bevor er wieder mit Callie glücklich werden kann...

Eine Warnung vorab: dies ist ein hocherotischer Roman, kein Liebesroman im üblichen Sinne (auch nicht vergleichbar mit Robin Schone oder Susan Johnson). Wer also keinen härteren Sex in seiner Lektüre schätzt, sollte tunlichtst die Finger von dem Roman lassen. Alle anderen werden den allerdings Roman mögen. Er ist teuflisch erotisch, hat einen wirklich spannenden und fesselnden Plot, die Voodoo-Szene Savannahs ist faszinierend dargestellt und die Helden bekommen ihr - wohlverdientes - Happy End. Natasha Rostova schreibt wirklich brillante erotische Frauenliteratur mit romantischem Einschlag, wie sie hier wieder unter Beweis gestellt hat.

Noch eine Warnung: Black Lace Bücher sind sehr schnell vergriffen und werden nur selten ein zweites Mal aufgelegt. Bei Interesse also blitzartig zugreifen!

Reviewed am 02.08.00 von Angela

Weitere Natasha Rostova Reviews:

  • Variationen
  • Tea and Spice (unter dem Autorenamen Nina Roy veröffentlicht)
  • The Captivation
  • || Zurück zu Erotica || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||