"Aphrodite ist an allem Schuld"

Autor: Siegfried Fischer-Fabian

Verlag: Droemer Knaur

Bewertung: 5.0

 

Verena Holt, eine schwerreiche Kosmetikfabrikantin und schwarzes Schaf ihrer Familie, stirbt und hinterläßt ihr ganzes Vermögen derjenigen Verwandten, die innerhalb eines Jahres die Idealmaße 90-60-90 erreicht. Betroffen davon sind die hübsche, aber mollige Beatrix Sommer (kurz: Trixi), Trixis
säuerliche dicke Tante Annegret Radke sowie deren zwar ebenfalls hübsche, pummelige aber leicht unterbelichtete Tochter Erika. Die Damen kippen bei der Testamentsverlesung fast vom Stuhl und jede bekommt danach vom Butler der Verstorbenen den "Geheimtip", auf dem Luxuskreuzliner "Aphrodite" eine Schlankheitskreuzfahrt zu machen. Die "Aphrodite" ist nämlich kein normales Kreuzfahrtschiff, sondern an Bord wird strengstens unter ärztlicher Aufsicht abgenommen!

Die drei Damen sind so begeistert von der Idee und von dem Gedanken, sich gegenseitig über's Ohr zu hauen und die Erbschaft abzusahnen, daß sie ruckzuck auf dem Schiff sind. Allerdings wissen Trixi und die Radkes nichts voneinander!

Bereits bevor Trixi an Bord geht, lernt sie René Cantal kennen, den äußerst attraktiven und heißbegehrten 1. Offizier des Schiffes. Dieser findet Trixi von der ersten Sekunde an bezaubernd und würde sie am liebsten vor dem Abnehmen abhalten, da er Trixi so hübsch findet, wie sie ist. Offen umwirbt er Trixi während der Reise.

An Bord ist außerdem James P. Stutterbold, ehemaliger Privatsekretär der Verstorbenen, samt deren beiden verwaisten Möpsen. Stutterbold will die Abnehmversuche der Damen mit eigenen Augen bewachen, damit er die Dame heiraten kann, die vorne liegt und somit das Erbe selber einkassieren.
Schnell liegt Trixi an erster Stelle, da Erika schummelt und einen heimlichen Schokoladenvorrat angelegt hat und zum Ärger des eifersüchtigen René umwirbt Stutterbold nun heftig Trixi, die aber kein Interesse an Stutterbold hegt.

Bei einem Aufenthalt in Lissabon kann René eine Verabredung mit Trixi ergattern. Während sie in einem Café auf ihn wartet, stößt sie unvermutet auf die Radkes und als die drei feststellen, daß sie auch noch auf demselben Schiff reisen und wie sehr Trixi abgenommen hat, geht der offene Krieg los!

Trixi schwebt allerdings im 7. Himmel, da sie völlig in René verliebt ist und außerdem den Titel der "Miß Aphrodite" gewinnt, was bedeutet, daß sie am meisten von allen Kreuzfahrtteilnehmern abgenommen hat. Daraufhin wird Mutter Radke vollkommen wild und Erika muß abnehmen, was das Zeug hält, außerdem wird eine Diätschwester bestochen, damit Trixi wieder zunimmt.

Der immer noch eifersüchtige René füllt während eines Landaufenthaltes Stutterbold mit hochprozentigen Getränken ab und quetscht die Wahrheit über den Diätwahn der drei Damen aus ihm heraus. Was René da zu hören bekommt, paßt ihm gar nicht, da er keine steinreiche Frau haben will, die ihn aushält und er und Trixi geraten deshalb in Streit. Bei einem Aufenthalt in Tanger geht
Trixi in der Kasbah verloren und René stellt alles auf den Kopf, um seine geliebte Trixi wiederzufinden. Als er sie bei einer einheimischen Familie aufstöbert, bekommt er als Zeichen der Gastfreundschaft auch noch Hammelaugen vorgesetzt, die er essen muß! Und Trixi bekommt von ihm mitgeteilt, daß sie ihn unmittelbar nach dem Einlaufen in Zeebrugge auf dem dortigen Standesamt zu heiraten hat...

Doch die Kreuzfahrt ist noch nicht zu Ende und die Damen in ihren Diätbestrebungen noch nicht viel weiter als zu Beginn. Welche der drei wird nach Ende des Jahres das Rennen machen und die Erbschaft bekommen?

S. Fischer-Fabian, eigentlich hauptberuflich ein anerkannter Historiker und Autor vieler wissenschaftlicher Werke, hat mit "Aphrodite" ein traumhaft witziges Buch geschrieben. Der Roman ist so vollgestopft mit skurrillen Haupt- und Nebenfiguren und dazu noch dieser originellen Handlung, daß man sich während der Lektüre einfach nur kaputtlachen kann.  Wer dieses Buch anfängt, kann es garantiert nicht mehr aus der Hand legen, bevor er es nicht zu Ende gelesen hat und weiß, wer nun die Millionen erbt und wie die Liebesgeschichte zwischen Trixi und Schwerenöter René ausgeht.

Dieser Roman ist die ideale Urlaubslektüre oder auch gegen schlechte Laune ideal, gute Laune ist nämlich garantiert. Obwohl der Roman vor mehr als 25 Jahren geschrieben wurde, ist er vollkommen zeitlos. Für alle die gerne ein wenig abnehmen möchten: der Roman ist außerdem mit etlichen Schlankheitsrezepten versehen...

Reviewed am 07.02.00 von Angela W.

|| Zurück zu Sonstiger Lesespass || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||