"Silent Night"

Amerikanische Originalausgabe: von 1998

Autorinnen: J. D. Robb, Susan Plunkett
Dee Holmes, Claire Cross

Verlag: Jove

ISBN: 0-515-13362-0

Durchschnittsbewertung: 4.0

Eine Anthologie rund um das Thema Liebe, Spannung und Weihnachten.

A Berry Merry Christmas - Claire Cross

Kurz vor Weihnachten sammelt der Weihnachtsmann am Nordpol die Wünsche der Kinder. Diesmal ist eine Nachricht von der kleinen Natalie dabei, die sich eine neue Mutter wünscht. Natalie hat vor zwei Jahren bei einem Hausbrand ihre Eltern verloren und lebt seitdem bei ihrem Onkel. Beide haben vergessen, wie man Weihnachten feiert, denn ein Defekt in der Stromleitung der Weihnachtsbeleuchtung hat damals für den verheerenden Hausbrand gesorgt. Der Weihnachtsmann schickt die Elfe Holly Berry auf die Erde (Holly sorgt immer wieder für Unruhe unter all den Elfen da in ihrer Gegenwart alle elektrischen Geräte verrückt spielen), um Drew Sinclair zu einer Frau zu verhelfen. Er sagt Holly auch, wen sie mit Drew zusammenbringen soll. Und so wird sie Natalies Nanny und das kleine Mädchen und ihr Onkel wachsen ihr immer mehr ans Herz. Sollte Drew wirklich eine andere heiraten um glücklich zu werden?

The Unexpected Gift - Dee Holmes

Kurz vor Weihnachten findet Sabrina McKays fünfjähriger Sohn Josh einen bewusstlosen Mann in ihrem Vorgarten. Das ist ausgerechnet Sabrinas Jugendliebe. Sie versucht herauszufinden, warum Zach Danforth plötzlich zurück in ihr Leben kommt. Sie hatte damals Robert geheiratet, da er ihr nie gesagt hat, das er sie liebt. Die Ehe jedoch ist gescheitert und Sabrina versucht verzweifelt als allein erziehende Mutter, alles richtig zu machen. Zach hilft ihr und Josh bei den Weihnachtsvorbereitungen, doch haben sich seine Gefühle in all den Jahren geändert?

Christmas Promises

Warum nur muss Jake Risma vor ihrer Tür stehen, denkt sich Marne York. Ja sie waren vor vielen Jahren mal ein Paar, aber seitdem hat sich so viel verändert. Plötzlich müssen Marne und Jake jedoch einer Frau helfen, die von ihrem Ex-Mann krankenhausreif geschlagen wurde und deren Tochter wahrscheinlich dasselbe Schicksal bevorsteht, sollte es Marne nicht gelingen, das kleine Mädchen zu finden. Jake hatte nie verstanden warum Marne ihm damals einen Laufpass gegeben hat, vielleicht hat er jetzt endlich seine zweite Chance bekommen, damit es für beide doch noch eine gemeinsame Zukunft gibt.

Midnight in Death - J. D. Robb

Eve und Roarke feiern ihr erstes gemeinsames Weihnachten und ausgerechnet jetzt wird Eve wieder zu einem Tatort einer Leiche gerufen. Ein wohlangesehener Richter wurde brutal gefoltert und ermordet. Eve kennt den Mörder. Vor Jahren hat sie geholfen, David Palmer hinter Gitter zu bringen. Jetzt ist der Serienkiller geflohen und er hinterlässt am ersten Tatort eine Liste mit Personen, die er als nächstes umbringen wird. Auch Eves Name steht darauf. Es ist Eve keine Ruhe für die Weihnachtsfeiertage vergönnt, denn auch Dr. Mira wird von Palmer bedroht. Wird es Eve rechtzeitig gelingen den Killer zu stoppen?

Nur die J. D. Robb Story hat mich bewogen, diese Anthologie zu kaufen. Leider ist auch nur diese Geschichte wirklich gut. "A Berry Merry Christmas" ist witzig und zeigt einmal mehr Claire Cross Talent für "übernatürliche" Themen, aber die anderen beiden Stories sind nicht ausgereift genug. 

Kritik geschrieben am 11.01.03 von Isolde W.

|| Zurück zu Anthology || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||