"Black Delta Night"

Amerikanische Originalausgabe: von 2001

Autorin: Jessica Speart

Verlag: Avon

Genre: Mystery

Bewertung: 4.5

Der jüngste Versetzung von US-Fish and Wildlife-Agentin Rachel Porter führt sie nach Memphis, Tennessee, wo sie ihren früheren Chef Charlie Hickhok wieder trifft. Der wartet dort in Ruhe auf seine Pensionierung, die er durch Rachel und ihre Alleingänge gefährdet sieht. Eigentlich haben beide nur gemeinsam, dass sie beiden übergeordneten Stellen ihrer Behörde nicht besonders beliebt sind und eine ausgesprochene Schwäche für Schokoriegel haben. 

Mal wieder per Zufall kommt Rachel einer Organisation auf die Spur, die sich auf den illegalen Handel mit Kaviar des bedrohten heimischen Löffel-Störs spezialisiert hat. Außerdem wird dieser dann noch falsch als original russischer Beluga deklariert und zu Höchstpreisen verkauft. Rachel lässt sich zum Schein bestechen, um an den Kopf der Bande, einem Mitglied der Russenmafia und fanatischen Elvis-Fan, heranzukommen. In seiner Villa trifft sie ausgerechnet auf ihren ehemaligen Geliebten Jake Santou, der anscheinend ebenfalls Undercover in einer anderen Sache ermittelt.

In diesem Teil der Serie gibt es neben dem Wiedersehen mit Hickhok auch noch eins mit dem schrillen Terri und seinen unbezahlbaren Schönheitstipps für Rachel und nicht zuletzt taucht endlich wieder Santou auf. Wie üblich gibt es wieder eine Portion Lokalkolorit und auch in Sachen Spannung lässt dieser Teil der Serie nichts zu wünschen übrig: Schmuggel, Mord, Mädchenhandel - es wird wieder brandgefährlich für Rachel.

Kritik geschrieben von Ina D., 11.10.2003

Weitere Bücher von Jessica Speart:

|| Zurück zu Spannung und Geheimnisse || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||