Goodnight, Sweetheart

Deutscher Titel: Gute Nacht, Sweetheart (09/07, Blanvalet)

Autorin: Suzanne Simmons

Verlag: Berkley

Preis: $ 6,99

Bewertung: 4.0

Eric Law hat sich für die Hochzeit seines Bruders Sam eine Auszeit genommen und ist nach Sweetheart in Indiana zurückgekehrt. Damit das frisch vermählte Paar eine ausgiebige Hochzeitsreise unternehmen kann, wird er solange die Anwaltskanzlei von Sam betreuen. Außerdem hab Eric immer noch nicht seine Scheidung verarbeitet und so kommt ihm diese "Erholungsphase" auf dem Land gerade recht. Unterwegs seinem Bruder Sam noch einen Gefallen zu tun, gibt Erics Porsche plötzlich seinen Geist auf. Als Retter in der Not erweist sich die gut aussehende Sydney St. John.

Sydney und Eric kennen sich aus Schulzeiten, nur sind Syndeys Erinnerungen irgendwie lebendiger als Erics. Denn sie war damals total verliebt in ihn und das letzte was sie will ist, das Eric sich an ein sehr blamables Ereignis erinnert. Da Sydney ihren Job verloren hat ist sie in in ihre Heimatstadt zurückgekehrt um zu entscheiden, wie ihr Leben weitergehen soll. Zu dumm das Eric ein Gebäude auf dem Anwesen ihrer Eltern gemietet hat, so kommt sie wohl nicht drum herum, ihm öfters zu begegnen, als ihr lieb ist. Und so nimmt das Schicksal einmal mehr seinen Lauf.

Auch "Goodnight, Sweetheart", bietet angenehme Lesestunden. Allerdings fand ich "Sweetheart, Indiana", den Roman um Sam noch einen Tick besser. Leichte und unproblematische Unterhaltung mit zwei gut charakterisierten Hauptpersonen. Man muss nicht den ersten Roman gelesen haben, um "Goodnight, Sweetheart" genießen zu können.

Kritik geschrieben am 15.03.06 von Isolde W.

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||