"Das Beinhaus"

Originaltitel: Bone House

Autorin: Betsy Tobin

Verlag: Goldmann, 2002, 255 S.

ISBN: 3-442-45131-0

Bewertung: 4.0

Im England des 17. Jahrhunderts in einem kleinen, abgelegenen Dorf: die üppige Dora, die äußerst beliebte und angesehene "Dorfhure" wird in einer Schlucht tot aufgefunden - wahrscheinlich ein Unfall. Die Erzählerin der Geschichte, ein junges Mädchen, das seit einigen Jahren im so genannten "Grossen Haus" als Zofe bei der alten, hinfälligen Herrin eingestellt ist, war mit Dora näher befreundet gewesen. Die Erzählerin und ihre Mutter, die als Hebamme tätig ist, kümmern sich um den elfjährigen Sohn von Dora - dieser ist jedoch kein gewöhnliches Kind, sondern ein geistig etwas zurückgebliebener Junge mit dem riesigen Körper eines Erwachsenen.

Die Herrin vom Grossen Haus, die dort mit ihrem leicht missgebildeten, erwachsenen Sohn lebt, wartet voller Ungeduld auf einen Porträtmaler, der nach langer Zeit von ihr ein Porträt anfertigen soll. Der Maler, der aus Flamen kommt, wird von dem Sohn der Herrin, der für Dora eine heimliche Schwäche hatte, gebeten, von ihr ein Gemälde anzufertigen - dazu muss die Erzählerin ihm alles über Dora berichten und sie beschreiben.

Inzwischen wurde Doras Leiche aus dem Grab entwendet, und alles gerät in Aufruhr; nachdem diese wieder aufgefunden wurde - noch dazu geschändet; Dora war schwanger gewesen - schlagen die Spekulationen hohe Wellen. Ist Hexerei im Spiel? Dunkle Ereignisse nehmen ihren Lauf; unter anderem wird die Mutter der Erzählerin verdächtigt; der Maler enthüllt Geheimnisse aus der Vergangenheit Doras, die Erzählerin erfährt endlich, wer ihr Vater gewesen war. War Doras Tod doch kein Unfall, und wer hat mit dem Leichenraub zu tun?

Düstere, spannende, sehr realistisch geschriebene, aber trotz allem nicht blutrünstig wirkende historische Geschichte aus einer Zeit, in der der Glaube an Magie und Zauberei das Denken der Menschen bestimmte, mit sehr interessanten und außergewöhnlichen Charakteren.

Review von Sabine R., 27.01.2002

|| Zurück zu Sonstigen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||