Patricia Veryan Review Page
|| Tyrann meines Herzens || Lanterns || Denn ich kämpfe um dein Herz || Zweifle nie an meiner Liebe ||
"Tyrann meines Herzens"

Originaltitel: The Tyrant
Verlag: Knaur
Bewertung: 5.0

Die schöne und eigenwillig Phoebe Ramsay ist entsetzt, als sie während des traditionellen Sommerfestes der Ramsays entdeckt, daß ihr Bruder Sinclair verfolgten Jakobiten hilft. Doch als der verletzte Jakobit Lancelot Lascelles seinen Freund holen läßt, entdeckt sie mit noch größerem Entsetzen, daß dieser Freund Meredith Carruthers ist, von allen nur der "Tyrann" genannt.

Um unentdeckt den verletzten Lancelot bis zu Merediths Haus zu bringen, gehen Phoebe und Meredith eine Scheinverlobung ein. Im Laufe dieser Scheinverlobung aber verlieben sich Phoebe und Meredith ineinander. Doch Lancelots Versteck wird entdeckt und Phoebe und Meredith werden erpresst, damit sie die Verlobung beenden und Phoebe sich mit dem Erpresser verlobt.

Dieses Buch garantiert absolutes Lesevergnügen! Witzig und romantisch zugleich. Absolut empfehlenswert!!

Reviewed von Sara am 12.06.99.
 

Zurück zum Anfang der Seite

"Lanterns"

Deutscher Titel: Der zärtliche Spion (02/99)
Englische Originalausgabe:
Verlag: Ballantine Books
Preis: $ 4,99
Bewertung: 4.5

Endlich mal wieder so ein richtig schöner Abenteuerroman, der sehr viel Spaß, jede Menge Witz und eine kräftige Portion Spannung bietet.

Marietta Warrington lebt mit ihrer Familie im Dower House welches sich auf dem Gut Lanterns befindet. Bis vor kurzem war London ihr Wohnort und dort waren sie eine angesehene Familie, aber nach dem Tod der Mutter, hat der Vater sein Vermögen verspielt und nun leben die Warringtons von dem Geld was ihnen geblieben ist. Arthur, Mariettas fünfjähriger Bruder ist begeistert von alten
Legenden und liebt es sich als Merlin zu verkleiden. Fanny ist etwas jünger als ihre Schwester und hält nicht viel von der Liebe. Sir Lionel, das Oberhaupt der Familie beschäftigt sich mehr mit seinen Erfindungen als sich um die praktischen Dinge des Lebens zu kümmern. Die beiden älteren Söhne gehen zur Schule und dann ist da noch Mrs. Emma Cordova, die leicht "seltsame" Tante die in die Zukunft schauen kann und mit lebensgroßen Puppen spricht.

In letzter Zeit kamen sehr häufig die Corvilles zu Besuch. Sir Gavin und sein Sohn Blake sind gerngesehene Gäste und Blake scheint ein Faible für Marietta zu haben. Eines Tages, Arthur ist mal wieder schrecklich enttäuscht von den Erwachsenen die sich nicht um ihn kümmern, beschließt er, wie schon mehrmals zuvor, wegzulaufen. Sein treuer Freund und Begleiter ist Friar Tuck, seine Katze. Als sie in der Dunkelheit auf einen Fremden treffen geht Arthurs Phantasie mit ihm durch und er attaktiert ihn. Marietta kommt gerade noch rechtzeitig um zu sehen, wie der Fremde versucht sich gegen den hinterrücks geführten Angriff zu wehren.

Major Diccon Paisley erweist sich als Gentleman und bringt Marietta und Arthur nach Hause. Und mit der Tatsache das er einen Esel besitzt, erobert er auch noch das Herz des kleinen Lausbuben. Kurze Zeit später wird er von Marietta aufgrund eines Mißverständnisses ziemlich übel auf den Kopf geschlagen und sie nimmt ihn mit nach Dower House, um ihn dort gesund zu pflegen. Bald erfährt sie, daß Diccon genau wie schon andere vor ihm, in Lanterns nach "The Sigh of Saladin" sucht, einem sagenumwobenen Bild, dessen Rahmen mit Juwelen besetzt sein soll und ein großes Vermögen darstellt.

Aber nicht nur das stiftet Verwirrung. Diccon scheint außerdem auch noch ein Schmuggler zu sein und seine wahre Identität hat er noch gar nicht offenbart. Bald steckt die ganze Familie Warrington bis zum Hals in Schwierigkeiten. Nichtmal Mrs. Cordovas Voraussagungen, die nebenher auch noch als Wahrsagerin names Madame Olympias heimlich versucht Geld für die Familie aufzutreiben, scheinen sie auf das vorbereiten zu können, was böses auf sie zukommt.

Ein absolut bezaubernder Roman. Die Autorin schafft es geradezu meisterhaft den Leser mit einer Mischung aus haarsträubenden Abenteuern und sprühendem Witz zu fesseln. Nicht nur für Regency Fans eine klasse Geschichte.

Kritik geschrieben am 16.01.99 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite

"Denn ich kämpfe um dein Herz"

Originaltitel: The Mandarin of Mayfair (1995)
Deutsche Erstveröffentlichung: August 1998
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 10,00 DM
ISBN: 3-426-69004-7
Bewertung: 4.5

Patricia Veryans sechsteilige Serie um "Die Liga der Juwelenmänner" gipfelt in einen phänomenalen Schluß. Witzig und spannend erzählt sie diesmal die Geschichte von August Falcon und Gwendolyn Rossiter.

Rossiters Retter, die Gruppe die sich um Gideon Rossiter gebildet hat um die verbrecherische "Liga der Juwelenmänner" zu bekämpfen weiß noch nicht, daß es diesmal um alles oder nichts geht. Denn die Liga hat es sich zum Ziel gemacht August Falcon zu töten und seinen Besitz an sich zu bringen und dann die Herrschaft über England an sich zu reißen.

August wird in der Londoner Gesellschaft mehr geduldet als geachtet, schließlich sieht man ihm sein ausländisches Erbe an (seine Urgroßmutter was Russin und sein Urgroßvater ein chinesischer Mandarin). Daher hat man ihm den Spitznamen "Mandarin von Mayfair" verpaßt.

Er weiß, daß er immer mit den Vorurteilen der Gesellschaft kämpfen muß, und daher erlaubt er seiner Schwester nicht, den Mann zu heiraten den sie liebt, Jamie Morris. Jamie, ebenfalls ein Mitglied von "Rossiters Rettern" ist hoffnungslos in die bezaubernde Katrina verliebt. Und Gideons Schwester Gwendolyn schafft es immer wieder den arroganten Mandarin aus der Reserve zu locken und zu bezaubern, aber August will ebenfalls nicht heiraten. Gwendolyn ist durch einen Geburtsfehler leicht gehbehindert, aber ihr liebenswertes Wesen beeinträchtigt das nicht.

Ebenfalls wieder mit von der Partie ist Tummet, der mittlerweile der Diener von August Falcon ist. Alle zusammen versuchen genug Beweise gegen die "Liga der Juwelenmänner" zusammen zu tragen, damit ihnen die Regierung endlich Gehör schenkt. Ein paar der geheimnisvollen Männer sind schon entlarvt, konnten aber bisher aufgrund nicht ausreichender Beweise nicht den Behörden übergeben werden. Und als man August unter Drogen setzt, bringt er in einem leichtsinnigen Duell Jamie fast um.

August, der nicht weiß warum er plötzlich so seltsam gehandelt hat, begibt sich kurzerhand allein auf die Jagd nach den Verbrechern um somit sein Gewissen zu beruhigen. Aber er steckt bald in furchtbaren Schwierigkeiten. Wird Gwendolyn ihn retten können?

Dieser Roman ist ein würdiger Abschluß der sechsteiligen Serie. Patricia Veryan hat es wiederum geschafft Witz und nervenzerreißende Spannung in einer Geschichte zu vereinen.

Hier noch die anderen Romane:

     Band 1: Spielball der Zeit
     Band 2: In den Armen einer Hexe
     Band 3: Und stell mir keine Fragen
     Band 4: Doch es bleiben meine Träume
     Band 5: Zweifle nie an meiner Liebe

Kritik geschrieben am 06.08.98 von I. Wehr

Zurück zum Anfang der Seite

"Zweifle nie an meiner Liebe"

Originaltitel: Never Doubt I Love (1995)
Deutsche Erstveröffentlichung: April 1997
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 12,90 DM
ISBN: 3-426-60592-9
Bewertung: 4.5

"Zweifle nie an meiner Liebe" ist der fünfte Fortsetzungsroman in Patricia Veryans Romanreihe um die "Liga der Juwelenmänner". Das Buch erzählt die Geschichte von Peregrine Cranford (der Name wird Patricia Veryan Fans bekannt vorkommen) und Zoe Grainger. Die Handlung spielt in England im Herbst 1748.

Zoe, ein einfaches Maedchen vom Lande, hat eine neue Stiefmutter bekommen, die sie nicht ausstehen kann. Eines Tages kommt Lady Buttershaw zu Besuch und bietet an, Zoe als Gesellschafterin für ihre Schwester Lady Julia mit nach London zu nehmen. Zoe hat keine andere Wahl als das für sie verhasste Angebot anzunehmen.

Unterwegs in einem kleinen Gasthof trifft sie unter "schaurigen" Umständen zum ersten Mal Peregrine Cranford, ein Mitglied der englischen Aristokratie. Beide sind sich nach einem dummen Missgeschick sofort unsympathisch. In London angekommen, ist Zoe überrascht, das sie mit einer kompletten neuen Gaderobe ausgestattet wird und das ihre einzigste Aufgabe darin besteht, Lady
Julia ab und zu Gesellschaft zu leisten und mit ihren Hunden spazieren zu gehen.

Da Lady Buttershaw es sich in den Kopf gesetzt hat einen Ehemann für Zoe zu finden, trifft diese bald darauf Perry wieder. Nach anfänglichen Zwistigkeiten befreunden sich die beiden.

Seltsame Zufälle häufen sich und auf einmal müssen die beiden Helden feststellen, dass sie zwei Schachfiguren inmitten einer Verschwörung gegen das englische Königshaus sind. Nun sind sie auf die Hilfe ihrer Freunde angewiesen, denn ihre Feinde sind gefährlich.

Wie jedesmal war es ein grosser Spass einen Abenteuerroman aus dem alten England zu lesen. Patricia Veryan versteht es einfach wunderbar, diese Zeitepoche wieder zum Leben zu erwecken. Ob es ein Happy-End für Zoe und Perry gibt, werde ich hier nicht verraten. Das muss jeder selbst herausfinden.

Hier noch die anderen Romane:

     Band 1: Spielball der Zeit
     Band 2: In den Armen einer Hexe
     Band 3: Und stell mir keine Fragen
     Band 4: Doch es bleiben meine Träume
     Band 6: Denn ich kämpfe um dein Herz

Und hier noch ein Link zur Homepage von Patricia Veryans Fanclub: The Quizzing Glass.

Kritik geschrieben am 07.05.97 von I. Wehr

Zurück zum Anfang der Seite

|| Zurück zu Unterhaltungsliteratur || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite || Zurück zur Patricia Veryan Page ||