"Snap Happy ­ 
Eine Schildkröte namens U-Boot
"

Originaltitel: Snap Happy

Autorin: Fiona Walker

Verlag: DTV, 2001

Preis: 10,00 €

Bewertung: 5.0

Aus dem Großstadt-Singleleben: eine schräge Geschichte. Durch einen Wohnungstausch stehen sich Jay und Juno in einem Londoner Apartment unerwartet und fast nackt gegenüber:

Im Kühlschrank ist noch Licht. Davor ein fetter Hintern. Darüber trägt Juno ihr cremeweißes Spitzenhöschen. Auftritt Jay von hinten: Cola light in der Hand, Handtuch um die Hüften, die Füße in Motorradstiefeln. Könnte ja eigentlich der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein, ist aber doch nur der Auftakt zu einer apokalyptischen Orgie, die in Hundefutter-Chili und dem Kampf um die einzige Kloschüssel gipfelt. Soviel zum Thema wunderbare Freundschaft.

Zum Thema Liebe wäre mehr zu sagen, wenn die beiden nur mal miteinander reden würden. Tun sie aber nicht, weil: das ist nämlich viel cooler. Dafür sondert U-Boot die Schildkröte von Juno, zwischendurch ein paar Golfbälle ab, was auch keineswegs zur Auflockerung der Stimmung beiträgt. Die Vorschläge von Papagei POIROT sind ebenso wenig konstruktiv. So könnte es ewig weitergehen - bis das Telefon klingelt, und Junos Mama mit ihren Kochkünsten die Beziehungsbrühe klärt.

Ein wunderbares Buch voller Witz und Selbstironie. Allein schon die Chili-Szene, ich habe Tränen gelacht und die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Kann das Buch nur jedem empfehlen. Das einzige was zu bemängeln wäre, ist der doofe deutsche Titel.

Review von Uschi, 06.04.2002

Weitere bücher der Autorin:


|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||