"Zeit zu leben, Zeit zu lieben"

Amerikanischer Originaltitel: Warrior’s Embrace, Silhouette 2000

Autorin: Peggy Webb

Verlag: Cora (Bianca Band 1260)

Genre: Contemporary

Bewertung: 4.0

Nach dem Tod seiner Tochter hat sich der Reporter und Sioux-Indianer Steve Thunderhorse von seinem Beruf zurück gezogen und lebt nun in Arizona und bringt in einer Wild-West-Show Kindern die Geschichte der Indianer näher. Dort begegnet ihm unter den kleinen Zuschauern die Schriftstellerin Angela Mercer, ihre zarte helle Gestalt fällt ihm sofort auf, während er seine Geschichte über den Siouxhäuptling Sitting Bull erzählt.

Angela hat es glücklicherweise geschafft allein mit ihrem Wohnmobil nach Arizona zu kommen. Außer ihrem Vater hat ihr das eigentlich niemand zugetraut. Entspannt lauscht sie der angenehmen Stimme von Thunderhorse.

Als die Geschichte endet ist sie genauso begeistert wie all die Kinder in dem Zelt. Plötzlich kommt voller Eleganz ein weißes Pferd in die Manege, Thunderhorse springt auf, das Licht verdunkelt sich, bis auf einen Schein, der Reiter und Pferd erleuchten und Walzerklänge ertönen. Sie hält den Atem an, als Thunderhorse auf sie zureitet. Das Pferd verbeugt sich und eine sanfte Stimme fragt: ‚Dürfte ich Sie zum Tanz bitten?’.

Eigentlich war es reiner Instinkt, den Thunderhorse handeln ließ, doch er wusste sogleich, dass diese Frau für ihn Ärger bedeutet. Ärger, weil sie seine Schutzmauern mit einem Blick durchdrungen hat. Ob er sie wieder trifft?

Das Wiedersehen kommt schneller als er denkt, als auf dem Campingplatz Angela beim Einparken ihres Wohnmobils seinen rammt und so kommt es, wie es kommen muss. Sie verlieben sich ineinander, aber Thunderhorse ist nicht bereit für eine Bindung.

Wird Angela auf ihn warten?

Wer Peggy Webb’s Romane kennt, weiß dass sie eine wundervolle Geschichtenerzählerin ist, der es mehr um die Romantik geht als um Sex. Ihre Romane spiegeln Liebe, Leid und Hoffnung wider, das schon an Märchen grenzt, aber trotz allem berühren ihre Romane die Seele. Warrior’s Embrace ist eines ihrer schönsten Romane und ich hoffe der Cora Verlag wird auch noch die Geschichte von Thunderhorse’s Freund Lucas Grey Wolf übersetzen.

Review von Maria, 14.06.2001

Weitere Bücher von Peggy Webb: