"Das Rätsel der Fatima"

Deutsche Originalausgabe: von 2003

Autorin: Franziska Wulf

Verlag: Droemer Knaur

ISBN: 3-426-62227-0

Preis: 8,90 Euro

Bewertung: 4.5

Beatrice Helmer, eine Chirurgin, die in Hamburg arbeitet, hatte von einigen Monaten ganz unfreiwillig eine Zeitreise in den Orient angetreten und war von dieser schwanger zurückgekommen. Außerdem befindet sich jetzt in ihrer Obhut auch noch ein magischer Stein, den sie beschützen muß. Beatrices Schwangerschaft ist ziemlich fortgeschritten und eigentlich müßte sie sich schonen und nicht noch Nachtschichten im Krankenhaus einlegen. Doch es fällt ihr schwer ihren geliebten Beruf aufzugeben. Nach einem Streit mit ihrem Ex-Freund jedoch, der ihr eine Heirat aufschwatzen wollte, setzen plötzlich die Wehen ein, noch viel zu früh. Beatrice wird ins Krankenhaus eingeliefert und als einer der Schwestern in ihrer Kleidung den "Stein der Fatima" findet und ihr in die Hand drückt, tritt Beatrice erneut eine Zeitreise an.

Diesmal landet sie im Land der Mongolen und wird von Maffeo Polo, dem Onkel von Marco Polo im Wald gefunden und gesund gepflegt. Ein Arzt sorgt dafür, das Beatrice vorzeitige Wehen gestoppt werden. Maffeo ist ebenfalls ein Hüter eines Steines und erklärt der jungen Frau die nähere Bedeutung dieser Aufgabe und was es mit den Zeitreisen auf sich hat. Beatrice versucht derweil herauszufinden, was ihre Bestimmung ist und wie sie in ihre Heimat zurückkehren kann, allerdings kann sie sich der Faszination dieses Volkes und dem Konflikt zwischen Mongolen und Chinesen nicht entziehen.

Ist es einfach nur ihre Bestimmung den großen Marco Polo zu treffen? Bald erkennt Beatrice, das es leider nicht so einfach ist, wie sie sich diese Reise vorgestellt hatte.

Auch mit dem zweiten Roman um die Romanreihe der "Steine der Fatima" gelingt es der deutschen Autorin Franziska Wulf absolut eindrucksvoll ihren Leser in eine längst vergangene Zeit zu entführen. Allein das Setting dieser Geschichte, die Mongolei und die Geschichte über die Nachfahren von Dschingis Khan, machen das Lesen zum Genuß! Ein Buch das man auch später noch immer wieder gern lesen wird!

Kritik geschrieben am 08.02.03 von Isolde W.

Weitere Reviews zu Franziska Wulf Romanen:

|| Zurück zu Zeitreisegeschichten || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||